Mixed Zone: Brink und Reckermann scheitern im DM-Halbfinale

Jonathan Erdmann und Kay Matysik haben die deutsche Beachvolleyball-Meisterschaft gewonnen. Die Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann waren schon im Halbfinale ausgeschieden. Außerdem: Titelverteidiger Martin Tomczyk ist für die Kollision beim DTM-Rennen in Zandvoort bestraft worden.

Beachvolleyballer Reckermann (l.) und Brink: Aus im Halbfinale Zur Großansicht
DPA

Beachvolleyballer Reckermann (l.) und Brink: Aus im Halbfinale

Hamburg - Die Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann haben bei den deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand einen erfolgreichen Saisonabschluss verpasst. Gegen Eric Koreng und Alexander Walkenhorst mussten sich die Favoriten im Halbfinale 0:2 (19:21, 14:21) geschlagen geben. Brink und Reckermann, die sich im zweiten Satz beim Stande von 1:6 wegen Rückenbeschwerden behandeln lassen und eine Auszeit nehmen mussten, verzichteten wegen dieser Blessuren auf das Spiel um Platz drei gegen Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif. Die beiden waren am Vormittag Jonathan Erdmann und Kay Matysik 0:2 (15:21, 12:21) unterlegen. Erdmann und Matysik holten sich schließlich ihren ersten gemeinsamen nationalen Titel. Das Duo gewann das Endspiel gegen Koreng und Walkenhorst 2:0 (25:23, 21:16.

Titelverteidiger Martin Tomczyk ist für die Kollision beim DTM-Rennen im niederländischen Zandvoort mit dem Kanadier Gary Paffett im Mercedes bestraft worden. Die Rennkommissare belegten den BMW-Piloten mit dem Abzug von zehn Startplätzen beim nächsten Lauf des Deutschen Tourenwagen-Masters in Oschersleben (16. September). Tomczyk war Paffett aufgefahren und hatte sich anschließend ein Wortgefecht mit seinem Kontrahenten geliefert.

Die Füchse Berlin sind erfolgreich in die Handball-Bundesliga gestartet. Das Team setzte sich am ersten Spieltag gegen Aufsteiger Minden 29:25 (15:10) durch. Der beste Torschütze war der kroatische Linksaußen Ivan Nincevic mit sieben Toren. Mindens Niederlage konnte auch Nenad Bilbija trotz seiner neun Tore nicht verhindern. Mit einem Auswärtssieg eröffneten derweil die Rhein-Neckar Löwen die neue Spielzeit. Das Team um Nationalspieler Uwe Gensheimer, der mit zehn Treffer bester Torschütze war, gewann bei Frisch Auf Göppingen 30:25 (13:12). Im dritten Sonntagsspiel setzte sich der SC Magdeburg gegen Aufsteiger TV Neuhausen 35:24 (18:9) durch. Robert Weber erzielte acht Tore, vier davon per Siebenmeter.

jar/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Mixed Zone
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Olympiasieger Brink und Reckermann: Weggeschmettert und abgeblockt