Mixed Zone Brink und Reckermann erreichen EM-Finale

Die deutschen Beachvolleyballer Julius Brink und Jonas Reckermann stehen bei der EM Den Haag im Finale. Bei den deutschen Meisterschaften im Dressurreiten verpasste Matthias Rath auf Totilas den Titel im Grand-Prix-Spezial. Und: Im Radsport planen zwei Teams eine Fusion.

Beachvolleyballer Reckermann (Mitte): Mit Partner Brink im EM-Finale
Getty Images

Beachvolleyballer Reckermann (Mitte): Mit Partner Brink im EM-Finale


Hamburg - Julius Brink und Jonas Reckermann haben bei der Beachvolleyball-Europameisterschaft im niederländischen Den Haag das Endspiel erreicht. Die Titelverteidiger setzten sich im Halbfinale gegen die Polen Michal Kadziola und Jakub Szalankiewicz 2:1 (20:22, 21:19, 15:13) durch. Im Finale am Sonntag treffen sie auf die Lokalmatadoren Emiel Boersma und Daan Spijkers.

Bei den Frauen sind Karla Borger und Britta Büthe als letzte Deutsche im Viertelfinale ausgeschieden. Das Duo unterlag Liliana Fernández und Elsa Baquerizo aus Spanien 1:2 (21:19, 10:21, 10:15). Im Achtelfinale hatten Borger und Büthe überraschend das deutsche Top-Duo Sara Goller und Laura Ludwig bezwungen.

Millionenpferd Totilas und Dressurreiter Matthias Rath haben bei den Deutschen Meisterschaften in Balve den Titel im Grand-Prix-Special verpasst. Das Paar kam auf 83,156 Prozentpunkte und musste sich mit Rang zwei begnügen. Es siegte Helen Langehanenberg (85,822 Prozentpunkte) auf ihrem Hengst Damon Hill.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth muss mehrere Wochen auf ihr Pferd Don Johnson verzichten. Der zehnjährige Wallach zog sich zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften eine Zerrung am Fesselgelenk zu und droht für Olympia auszufallen.

Im Radsport bahnt sich möglicherweise eine Fusion zwischen dem dänische Team Saxo Bank und der italienischen Mannschaft Liquigas an. Die italienische Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" berichtet über Verhandlungen zwischen Liquigas-Boss Paulo Zani und Saxo Bank-Chef Bjarne Riis. Ziel sei es, ein internationales Spitzenteam aufzubauen. Zur neuen Mannschaft könnten sowohl Liquigas-Star Ivan Basso als auch der bis zum 6. August wegen Dopings gesperrte Alberto Contador gehören.

Golfprofi Marcel Siem hat sich mit einer starken dritten Runde bei den Wales Open in Newport nach vorne gespielt. Der 31-Jährige benötigte auf dem Par-71-Kurs 66 Schläge und liegt vor der Schlussrunde mit drei Schlägen Rückstand auf den führenden Thailänder Thongchai Jaidee auf Rang fünf.

Derweil sucht der Weltranglistenzweite Rory McIlroy zwei Wochen vor dem Start der US Open weiter nach seiner Form. Der Nordire scheiterte beim Memorial Tournament in Ohio mit einer 79er-Runde am zweiten Tag am Cut. Superstar Tiger Woods liegt vor der dritten Runde mit nur einem Schlag Rückstand auf den Südafrikaner Rory Sabbatini auf dem geteilten zweiten Rang.

stm/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.