Massenandrang am Mont Blanc Tödlicher Leichtsinn

Jedes Jahr drängt es etwa 30.000 Menschen auf den Gipfel des Mont Blanc, doch viele von ihnen haben kaum Erfahrung mit Expeditionen im Hochgebirge. Der SPIEGEL mit einer Reportage über den Bergsteiger-Leichtsinn, der schnell tödlich enden kann.

DER SPIEGEL

Massen am Mont Blanc - eine SPIEGEL-Reportage
Jedes Jahr drängt es etwa 30 000 Menschen auf den Gipfel des Mont Blanc, doch viele von ihnen haben kaum Erfahrung mit Expeditionen im Hochgebirge. Der Leichtsinn kann schnell tödlich enden - allein in dieser Saison kamen bislang 20 Menschen im Massiv des höchsten Berges der Alpen ums Leben. Für die Einwohner von Chamonix und Saint-Gervais, den Gemeinden am Fuß des Mont Blanc, ist der Aufreger dieses Sommers der 45-jährige Amerikaner Patrick Sweeney. Anfang Juli kletterte er mit seinen Kindern den Mont Blanc hoch, um den Altersrekord der jüngsten Gipfelstürmer zu brechen ¿¿sein Sohn ist neun, seine Tochter elf. Die Kinder kamen in eine Lawine. SPIEGEL-Redakteur Lukas Eberle und Mitarbeiterin Victoria Weidemann recherchierten im Mont-Blanc-Massiv. Sie sprachen mit Bergrettern, Hüttenwirten, Bergführern und Lokalpolitikern. Die meisten von ihnen empfinden den täglichen Wahnsinn am Mont Blanc mittlerweile als Zumutung.



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.