WM-Boxkampf im Mittelgewicht Spektakulärer Fight zwischen Golovkin und Álvarez endet mit Unentschieden

Zwölf Runden harter Schlagabtausch, heftige Treffer auf beiden Seiten - aber kein Sieger: Der Boxkampf zwischen den Weltmeistern Gennady Golovkin und Saúl "Canelo" Álvarez endete mit einem Unentschieden.

Boxer Canelo Alvarez (links) und Gennady Golovkin in Las Vegas
AP

Boxer Canelo Alvarez (links) und Gennady Golovkin in Las Vegas


Der Mega-Fight im Mittelgewicht zwischen den Box-Weltmeistern Gennady Golovkin, 35, und Saúl "Canelo" Álvarez, 27, ist ohne Sieger geblieben. In einem spektakulären Kampf über zwölf Runden trennten sich der Kasache und der Mexikaner in Las Vegas nach dem Votum der drei Ringrichter unentschieden.

Es war kein taktischer Kampf, sondern ein teilweise brutaler Schlagabtausch: Beide Kontrahenten landeten immer wieder heftige Treffer, doch keiner konnte einen entscheidenden Vorteil daraus ziehen. Beide steckten auch punktgenaue Kopftreffer scheinbar unbeeindruckt weg, sie gingen nicht ein einziges Mal zu Boden. Noch als die letzten Sekunden der letzten Runde wegtickten, suchten beide im Vorwärtsgang die Entscheidung.

Golovkin wirkte zwar insgesamt aggressiver, aber Álvarez hielt den Attacken des Kasachen stand und nutzte jede Gelegenheit, die sich ihm bot, zu kontern. Direkt nach dem Ende der letzten Runde rissen beide Kämpfer die Fäuste in die Höhe und ließen sich als Sieger feiern. Aber hatte einer der beiden wirklich verdient, diesen Kampf zu verlieren?

Nein, fanden die drei Richter am Ring. Adalaide Byrd wertete den Fight anschließend mit 118:110 Punkten für Álvarez. Dave Moretti sah Golowkin mit 115:113 vorne, Don Trella bewertete beide Boxer mit 114:114 gleichauf.

Und so ging Golovkin in seinem 38. Profikampf erstmals nicht als Sieger aus dem Ring. Er behält aber seine WM-Gürtel im Mittelgewicht der Verbände WBC, WBA und IBF. Beide Boxer kündigten direkt nach dem letzten Gong ihre Bereitschaft für einen Rückkampf an.

"Mein Fokus liegt auf den Gürteln, ich bin immer noch der Champion", rief Golovkin den 22.358 Zuschauern in der Spielermetropole nach dem Kampf zu: "Ich habe jede Runde Druck auf ihn ausgeübt." Álvarez, WBO-Champion im Halbmittelgewicht, konterte: "Am Anfang wollte ich sehen, was er zu bieten hat. Ich denke, ich habe acht Runden gewonnen."

oka/sid/Reuters



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.