Boxen Krasniqi schlägt Heyman K.o.

Geglückte Generalprobe: Durch einen technischen K.o. in der dritten Runde hat Profiboxer Robin Krasniqi zum ersten Mal die internationale WBO-Meisterschaft verteidigt. Der Kampf war aber nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum Halbschwergewichts-WM-Duell gegen Nathan Cleverly.

Boxer Krasniqi (Archivbild): Sieg durch technischen K.o.
DPA

Boxer Krasniqi (Archivbild): Sieg durch technischen K.o.


Hamburg - Profiboxer Robin Krasniqi hat sich mit seinem 15. vorzeitigen Sieg auf seinen ersten Weltmeisterschaftskampf eingestimmt. Der Halbschwergewichtler bezwang in Magdeburg Max Heyman aus den USA durch technischen K.o. in der dritten Runde und verteidigte die internationale WBO-Meisterschaft damit zum ersten Mal.

Ringrichter Manfred Küchler brach das einseitige Duell 15 Sekunden vor Ende der dritten Runde ab, nachdem Krasniqi seinen Gegner wiederholt mit harten Schlägen eindeckt hatte.

Der 25 Jahre alte Profi aus dem Magdeburger SES-Stall ist von der WBO zum Pflichtherausforderer von Weltmeister Nathan Cleverly bestimmt worden. Der Kampf sollte bereits im April stattfinden, fiel jedoch wegen einer Erkrankung des ungeschlagenen Walisers aus. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

jar/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.