Motorsport Bradl stark, BMW feiert historischen Sieg

Motorrad-Pilot Stefan Bradl ist beim dritten WM-Lauf der MotoGP unter die besten Zehn gefahren. Sandro Cortese hat seinen ersten Sieg in der neuen Moto3-Klasse gefeiert. Und: DTM-Fahrer Bruno Spengler sorgte auf dem Lausitzring für den ersten BMW-Sieg seit fast 20 Jahren.

Neuling Bradl: Dritter Top-10-Platz in Serie
AP

Neuling Bradl: Dritter Top-10-Platz in Serie


Hamburg - Neuling Stefan Bradl hat sich auf Anhieb unter den besten zehn Fahrern der MotoGP etabliert. Beim dritten WM-Lauf im portugiesischen Estoril fuhr der 22-Jährige mit seiner Honda auf Platz neun - seine dritte Top-10-Platzierung in Serie. Den Sieg sicherte sich Bradls Markenkollege und Weltmeister Casey Stoner aus Australien vor den Spaniern Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa.

In der Gesamtwertung hat Stoner die Führung von seinem Dauer-Kontrahenten Lorenzo übernommen. Bradl verbesserte sich auf Platz sieben. Aufsteigende Tendenz zeigte der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi. Auf seiner Ducati wurde der Italiener Siebter, liegt in der WM-Wertung als Neunter allerdings noch immer hinter Bradl.

Im Anschluss feierte Sandro Cortese ebenfalls auf dem Kurs in Estoril seinen ersten Sieg in der neuen Moto3-Klasse. Auf seiner KTM verwies der 22-Jährige, der von der Pole Position gestartet war, die Spanier Maverick Vinales und Luis Salom auf die Plätze. Cortese war bereits bei den ersten beiden Saisonrennen in Katar und Spanien jeweils als Dritter auf das Podest gefahren und ist nun Führender in der Gesamtwertung.

Großer Jubel bei BMW: Bereits im zweiten Rennen nach der Rückkehr ins Deutsche Tourenwagen Masters schaffte der Hersteller den Sprung auf Platz eins. Auf dem Lausitzring war der Kanadier Bruno Sprengler in seinem M3 schneller als der britische Mercedes-Pilot Gary Paffett und BMW-Teamkollege Augusto Farfus aus Brasilien. Als bester Audi-Fahrer kam der Schwede Mattias Ekström auf Platz fünf. Spengler feierte den ersten BMW-Sieg in der DTM seit dem 11. Oktober 1992 in Hockenheim.

Titelverteidiger Martin Tomczyk im BMW wurde Siebter, Ralf Schumacher im Mercedes nur Zehnter. Die Führung in der Gesamtwertung behält Gary Paffett, der den Auftakt auf dem Hockenheimring gewonnen hatte.

csp/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.