Schwimm-DM Steffen schafft weitere Olympia-Norm

Britta Steffen präsentiert sich bei den deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin in bestechender Form. Auch über 50 Meter Freistil erfüllte sie die Norm für die Olympischen Spiele in London. Jubeln konnten auch Jenny Mensing, Caroline Ruhnau und Jan-Philip Glania.

Schwimmerin Steffen:
AP

Schwimmerin Steffen:


Hamburg - Die deutsche Schwimmerin Britta Steffen hat sich auch über 50-Meter-Freistil für die Olympischen Spiele qualifiziert. Bei der deutschen Meisterschaft in Berlin sicherte sich die Doppel-Olympiasiegerin in 24,92 Sekunden den Sieg. Bereits am Samstag hatte sich Steffen über die doppelte Distanz für London qualifiziert.

Auch Jenny Mensing konnte jubeln: Sie unterbot die Olympia-Norm über 100 Meter Rücken. In 59,85 Sekunden schwamm sie nur um acht Hundertstel am deutschen Rekord von Daniela Samulski aus der Ära der nun verbotenen Hightech-Anzüge vorbei. Auch Caroline Ruhnau konnte sich freuen. Sie schaffte in 1:07,28 Minuten die Olympia-Qualifikation über 100 Meter Brust.

Im Männer-Rennen unterbot Jan-Philip Glania in 53,50 Sekunden die Normzeit für die Spiele in London. Er gewann über 100 Meter Rücken vor Helge Meeuw, der in 53,93 Sekunden knapp über der Olympia-Qualifikationszeit blieb.

Insgesamt haben nun 14 deutsche Schwimmer die unterschiedlichen Normen für die Olympischen Spiel erfüllt. Zehn Männer und vier Frauen, die die geforderten Zeiten als Erste oder Zweite im Finale erreichten, sind für Einzelstrecken qualifiziert. Am Montag werden noch die 800 Meter der Frauen und die 1500 Meter der Männer gestartet.

bka/sid/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.