Kanu-Legende Ärzte stoppen Fischer-Comeback

Das mit Spannung erwartete Comeback von Kanu-Star Birgit Fischer wird vorerst nicht stattfinden. Ärzte haben der 50-Jährigen den Start bei der Olympia-Qualifikation in Duisburg untersagt. Ob der Traum von der Teilnahme an den Sommerspielen damit geplatzt ist, ist noch offen. 

Kanu-Star Fischer: Rückkehr in den Wettkampfsport vorerst geplatzt
AFP

Kanu-Star Fischer: Rückkehr in den Wettkampfsport vorerst geplatzt


Hamburg - Das Kanu-Comeback der achtmaligen Olympiasiegerin Birgit Fischer ist vorerst geplatzt. Die 50-Jährige erhielt für die erste nationale Olympia-Qualifikation am Freitag in Duisburg ein Startverbot von ihrem Hausarzt. Dies teilte der Deutsche Kanu-Verband (DKV) am Donnerstag mit. Bei einem Routinecheck vor dem Wettkampfauftakt seien gesundheitliche Probleme festgestellt worden, die eine genaue Abklärung der Ursachen erforderten.

Fischer habe dem DKV mitgeteilt, dass ihr Arzt einem Start auf keinen Fall zustimmen werde. Auch eine letzte Prüfung der Befunde durch den DKV-Mannschaftsarzt hätten nicht dazu geführt, einen Start ohne gesundheitliche Risiken zuzulassen. Auf eigene Gefahr habe Fischer nicht teilnehmen wollen, hieß es vom DKV.

"Sie ist natürlich sehr enttäuscht. Das kam für uns alle ziemlich überraschend", sagte Verbandspräsident Thomas Konietzko. Offen ist, ob Fischer Ende April bei der zweiten Qualifikation antreten wird, bei der sie sich noch das Ticket für die Olympischen Spiele in London sichern kann. Dazu will sich Fischer am Karfreitag auf einer Pressekonferenz in Duisburg äußern.

aha/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.