Dallas Mavericks Schwächster Saisonstart in der Ära Nowitzki

Zehn Niederlagen in elf Spielen: Die Dallas Mavericks sind so schlecht in die Saison gestartet wie seit 1993 nicht mehr. Auch Dirk Nowitzki ist derzeit nicht in der Lage, die Misere zu stoppen.

Dirk Nowitzki (r.)
AP

Dirk Nowitzki (r.)


Es ist der schlechteste Saisonstart, den Dirk Nowitzki in seiner 19 Jahre andauernden NBA-Karriere erlebt hat. Gegen die Minnesota Timberwolves verlor das Team des deutschen Forwards 99:112. Es war die sechste Niederlage in Folge, die zehnte in den ersten elf Saisonspielen.

So schlecht waren die Texaner zuletzt 1993 gestartet - fünf Jahre bevor Nowitzki in Dallas anheuerte. Auch der Superstar spielt derzeit nicht in Normalform, hat weniger Einsatzminuten und trifft auch nicht so konstant wie üblich. Wie bei der 94:99-Niederlage gegen die New Orleans Pelicans im vorherigen Spiel kam der 39-Jährige erneut nur auf magere sieben Punkte.

Die Mavericks liegen nach dem historisch schlechten Start auf dem letzten Platz der Western Conference. Im nächsten Spiel gegen die Washington Wizards hat das Team die Chance, die Niederlagenserie zu stoppen.

tip/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Msc 05.11.2017
1.
Womöglich spielt man auch nur eine katastrophale Saison um den besten Pick als Nowitzki Ersatz zu bekommen.
Androupolis 05.11.2017
2.
Zitat von MscWomöglich spielt man auch nur eine katastrophale Saison um den besten Pick als Nowitzki Ersatz zu bekommen.
Denke ich nicht....dafür sind Cuban und Carlisle nicht die Typen dafür. Beide haben ja schon mehrfach gesagt, dass sie von dieser Strategie wenig halten. Auch Nowitzki hat schon erklärt das mit ihm(jedenfalls absichtlich) nicht zu machen wäre
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.