Dart-WM in London Van Gerwen mühelos eine Runde weiter

Gegen Außenseiter Zoran Lerchbacher aus Österreich hatte der Niederländer Michael van Gerwen zum Auftakt der Weltmeisterschaft wenig Mühe. Der ärgste Herausforderer von Rekord-Champion Phil Taylor muss nun gegen einen Engländer ran.

Dart-Profi van Gerwen (Archivbild): Sieg zum WM-Auftakt
Getty Images

Dart-Profi van Gerwen (Archivbild): Sieg zum WM-Auftakt


Hamburg - Dart-Profi Michael van Gerwen hat erwartungsgemäß die zweite Runde der Dart-WM in London erreicht. Der Weltranglistenzweite aus den Niederlanden setzte sich gegen den Österreicher Zoran Lerchbacher mit 3:0-Sätzen durch.

Van Gerwen reichte eine durchschnittliche Leistung für den ungefährdeten Sieg gegen seinen überforderten Herausforderer. Der 24-Jährige muss nun am kommenden Sonntagabend wieder auf die Bühne im Londoner Alexandra Palace treten. In der zweiten Runde wartet in Kevin McDine ein Engländer auf den 24-Jährigen.

Van Gerwens Ziel für die WM ist klar formuliert: Nach der Final-Niederlage am Neujahrstag dieses Jahres gegen Rekord-Weltmeister Phil "The Power" Taylor, will der Herausforderer am 1. Januar 2014 erstmals den WM-Titel gewinnen.

Ebenfalls in der zweiten Runde steht Simon Whitlock. Der Australier besiegte Ross Smith aus England klar mit 3:0-Sätzen. In der Partie gab der Mitfavorit auf den Titel nur vier Legs ab. Nun trifft der 44-Jährige auf den Finnen Jarkko Komula.

tpr/joe



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.