Deutlicher Sieg gegen Phil Taylor Rob Cross ist Darts-Weltmeister

Was für eine Gala! Rob Cross ist Darts-Weltmeister. Der WM-Debütant ließ Legende Phil Taylor keine Chance. Am Ende hieß es 7:2.

DPA

Der Darts-Weltmeister 2018 heißt Rob Cross. Der WM-Debütant aus Großbritannien setzte sich mit einer Gala-Vorstellung im Endspiel von London deutlich 7:2 gegen Legende Phil Taylor durch. Für den 16-maligen Weltmeister Taylor war es der Abschluss einer großartigen Karriere.

Cross erwischte im Endspiel um den Titel einen Traumstart und ging schnell 3:0 nach Sätzen in Führung. Auch danach machte der 27-Jährige kaum Fehler und spielte weiter dominant. Mit einer Doppelquote von über 70 Prozent erhöhte er den Spielstand auf 5:1 - Taylor war chancenlos. Am Ende betrug seine 3-Darts-Average 102,26 Punkte, Cross erreichte 107,43 Punkte. Die Belohnung sind knapp 450.000 Euro Preisgeld.

Für den 57-jährigen Taylor war es das letzte Match seiner Profilaufbahn. Er hatte im Turnierverlauf einige starke Auftritte, unter anderem sein Viertelfinale gegen Gary Anderson war einer der Höhepunkte seiner starken WM-Vorstellung. Im Endspiel konnte der erfolgreichste Spieler der Darts-Geschichte an seine guten Leistungen nicht anknüpfen.

Große Stimmung kam im Alexandra Palace bei Taylors zweiten Satzgewinn zum 2:6 auf. Das Publikum feierte den Briten, auch wenn er seinen ersten WM-Erfolg seit 2013 deutlich verfehlte - Cross war an diesem Abend zu gut für "The Power". Den entscheidenden Satz zum Sieg entschied Cross 3:0 für sich. Nach nicht einmal zwei Stunden Spielzeit war Schluss. In seinem 21. WM-Finale verlor Taylor zum fünften Mal.

Hier können Sie das Finale im Liveticker nachlesen. Dort finden Sie zudem eine Übersicht aller WM-Duelle sowie weitere Informationen zur Endrunde in London.

jan

insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
krokodilklemme 01.01.2018
1. bye bye phil
...und danke für viele jahre grossen sport und tolle unterhaltung.
lionffm 01.01.2018
2. genial
Was ein Spiel von Voltage. Endlich mal einer ohne Furcht. Der wird van Gerwen Paroli bieten die nächsten Jahre. Ich bin echt begeistert.
sylkeheimlich 01.01.2018
3.
Schade! Aber ein verdienter Sieg für Cross! Spannend war es diesmal nicht! Ich freue mich auf die nächste WM. Alles Gute Phil The Power Taylor für die Zukunft! Ich werde ihm vermissen.
gammoncrack 01.01.2018
4. Ein wirklich beeindruckender Vortrag von Cross!
Ich fand den Auftritt von Taylor einer der sympatischten seiner Karriere. Ganz offensichtlich eine neidlose Anerkenung der Leistung und Überlegenheit von Cross. Das gab es in dieser Form wohl nie oder selten. Allerdings war das sicherlich auch dem bescheidenen Auftreten von Cross geschuldet. Mit einer 70% Doppelquote wäre van Gerwen genau so unter die Räder gekommen. Dort warCross das Glück mehr als hold, da MvG die Doppel noch schlechter traf als er. Ich freue mich in den kommenden Jahren auf diesen äußerst sympathischen Shooting Star der Dart Welt.
Semmelbroesel 02.01.2018
5. Schade...
..ich hätte den Titel zum Abschluß einer gro0artigen Karriere Phil Douglas Taylor gegönnt, aber Rob Cross war in dieser Form nicht zu schlagen und hat verdient gewonnen. Ein tolles Match, bin begeistert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.