Davis Cup Becker fordert Einsatz von Kohlschreiber

Der deutsche Davis-Cup-Coach Carsten Arriens kommt weiter unter Druck: Jetzt hat auch Tennislegende Boris Becker die Rückkehr des von Arriens nicht berücksichtigten Philipp Kohlschreiber ins Team verlangt. Ohne ihn habe man kaum eine Chance, so Becker.

Tennislegende Becker: "Unmöglich, die Nummer eins nicht zu haben"
Getty Images

Tennislegende Becker: "Unmöglich, die Nummer eins nicht zu haben"


Hamburg - Boris Becker hat sich vehement für eine Rückkehr des suspendierten Philipp Kohlschreiber in das Davis-Cup-Team ausgesprochen. "Ohne Kohlschreiber hat die deutsche Mannschaft einfach eine viel kleinere Chance", sagte der dreimalige Wimbledon-Sieger und heutige Trainer von Novak Djokovic am Donnerstag in Melbourne.

"Es ist natürlich unmöglich, die Nummer eins nicht im Team zu haben. Das ist Fakt, da führt kein Weg dran vorbei. Da kann der Trainer Arriens, Becker oder lieber Gott heißen. Ohne die Nummer eins kann man nicht antreten." Zuletzt war ein klärendes Gespräch zwischen Teamchef Carsten Arriens und Kohlschreiber geplatzt.

aha/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
e.pudles 29.01.2015
1. BB der alles Besserwisser
Der liebe Herr Becker sollte mal wieder ein neues Buch schreiben, damit wir etwas zum lachen haben (Satire aus).
pass.opp.do 03.02.2015
2. @e.pudles
Der liebe Herr Becker darf sich leitender Coach eines frischgebackenen Grand Slam-Gewinners nennen. Sein Ansehen speziell in UK und USA ist ungebrochen, seine Rekorde bestehen. Schätze dem Boris geht total am Rektum vorbei, was SIE (wer sind Sie überhaupt? ;)) so bei SPON absondern.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.