Ausgleich im Davis Cup Zverev geht gegen Nadal unter

Chancenlos gegen den besten Sandplatzspieler der Welt: Alexander Zverev musste sich Rafael Nadal im Davis-Cup-Viertelfinale deutlich geschlagen geben. Nun liegt der Druck auf Philipp Kohlschreiber.

Alexander Zverev
AP

Alexander Zverev


Rafael Nadal hat im Davis-Cup-Viertelfinale für Spanien gegen Deutschland zum 2:2 ausgeglichen. Der 31-Jährige gewann nach 2:16 Stunden gegen Alexander Zverev 6:1, 6:4, 6:4. Nadal präsentierte sich nach einer mehrwöchigen Verletzungspause im prestigeträchtigen Team-Wettbewerb erneut in einer starken Verfassung. Schon am Freitag hatte der zehnfache French-Open-Sieger Philipp Kohlschreiber keine Chance gelassen.

Vor allem im ersten Satz wirkte Zverev angesichts des hohen Tempos seines Gegners überfordert. Schon nach 35 Minuten verwandelte Nadal den ersten Satzball. Im zweiten Durchgang gelang es Zverev erstmals, dem besten Sandplatzspieler der Geschichte den Aufschlag abzunehmen - dennoch entschied Nadal den Satz nach 53 Minuten für sich. Deutschlands derzeit erfolgreichster Tennis-Spieler verlor im letzten Satz beim Stand von 1:1 sein Aufschlagspiel und war anschließend chancenlos. Nadal feierte den 24. Davis-Cup-Sieg in Serie und geht erneut als Top-Favorit in die nun beginnende Sandplatzsaison in Europa.

Rafael Nadal
DPA

Rafael Nadal

Nun ruhen die deutschen Hoffnungen nach dem dramatischen Doppelsieg am Samstag auf Kohlschreiber. Der Weltranglisten-34. trifft im abschließenden Einzel auf David Ferrer, der im Ranking einen Platz vor dem Deutschen geführt wird. Der ehemalige French-Open-Finalist hatte am Freitag deutlich gegen Zverev verloren.

Deutschland könnte erstmals seit 2007 wieder bis ins Halbfinale vorrücken. Damals unterlag das Team um Kohlschreiber, Philipp Petzschner und Benjamin Becker Russland 2:3.

bam



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon-facebook-695128855 08.04.2018
1. Armer DTB?
Gestern während des Doppels: alle Mitglieder des spanischen Teams nebeneinander in gleichen Outfits (inklusiv Herrn Nadal). Im Gegensatz dazu bewegte ich sich Herr Zwerew getrennt vom Rest seiner Kollegen im privaten Anorak (so hieß das früher). Haben die - zugegebener Weise - schlechten Finanzen des DTB nicht mehr gereicht, um einen weiteren Teamanzug auszugeben oder ist der liebe Sascha eben doch nur ein kleines arrogantes Früchtchen? Nun: 16/46/46. Also alles richtig gemacht...
experte1305 08.04.2018
2. Erwartet hat ich von Zwerew nichts!
Es wurde aber wieder gar nichts!
Nonvaio01 08.04.2018
3. wer hat denn an ein anderen ausgang gedacht
gegen Nadal auf Sand kann man nur gewinnen wenn der einen schlechten tag hat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.