Daviscup Zverev verliert Marathonmatch gegen Berdych

4:20 Stunden lang gekämpft - und verloren: Alexander Zverev hat eine unglückliche Daviscup-Premiere erlebt. Der 18-Jährige war hinterher dennoch nicht unzufrieden.

Alexander Zverev
Getty Images

Alexander Zverev


Alexander Zverev hat bei seinem Debüt für die deutsche Tennis-Nationalmannschaft gegen den Weltranglisten-Siebten Tomas Berdych trotz einer starken Leistung 6:7 (6:8), 6:1, 6:4, 6:7 (5:7), 4:6 verloren. Im Daviscup-Duell zwischen Deutschland und Tschechien steht es nach dem ersten Tag 1:1. Zuvor hatte Philipp Kohlschreiber durch einen 3:6, 6:3, 6:4, 2:6, 6:3-Erfolg gegen Lukas Rosol für die Führung gesorgt.

Am Samstag könnte damit im Doppel (13 Uhr; TV: Sat.1 Gold) eine Vorentscheidung fallen. Der Gewinner der Partie spielt im Juli im Viertelfinale gegen Kanada oder Frankreich, der Verlierer kämpft im September in den Playoffs gegen den Abstieg.

Zverev konnte trotz seiner Niederlage überzeugen. Erst nach 4:20 Stunden musste sich der 18 Jahre alte Hamburger in Hannover dem Weltranglisten-Siebten geschlagen geben. "Es ist schön zu sehen, dass ich gegen solche Spieler mithalten kann, aber bis ganz nach oben ist es noch ein langer Weg", sagte das größte deutsche Talent seit Jahren.

mon/dpa/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schorri 05.03.2016
1. Niemand hat verloren
Nach so einem Match hat keiner von beiden verloren. Egal wer "gewonnen" hat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.