Handball-WM der Frauen Deutschland nach drittem Vorrunden-Erfolg vor Gruppensieg

K-.o.-Runde vorzeitig erreicht, Tabellenspitze erobert - uns jetzt ist sogar der Gruppensieg möglich. Durch einen 24:9-Sieg gegen China dürfen die deutschen Handballerinnen auf eine ideale Ausgangsposition fürs WM-Achtelfinale hoffen.

Deutschlands Anna Loerper freut sich über ihr Tor
DPA

Deutschlands Anna Loerper freut sich über ihr Tor


Mit einem ungefährdeten 24:9 (10:3)-Erfolg gegen China haben die deutschen Handballerinnen den dritten Sieg im vierten Vorrundenspiel bei der Heim-WM gefeiert und die Tabellenspitze erobert.

Bei einem weiteren Erfolg am Freitag (18 Uhr/Sport1) gegen Vize-Weltmeister Niederlande hätte die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) den Gruppensieg sicher und würde damit in der K.o.-Runde auf einen vermeintlich leichteren Gegner treffen. Bei einer Niederlage wäre aber auch ein Absturz auf Rang drei möglich.

In einer zerfahrenen Partie gegen einen überforderten Außenseiter war die 19 Jahre alte Emily Bölk mit vier Toren beste Werferin. Svenja Huber, Jenny Karolius und Isabell Klein trafen vor 3165 Zuschauern in Leipzig jeweils dreimal. Die Spielerinnen zeigten zwar erneut einige Schwächen im Angriff, doch die Abwehr vor einer starken Torfrau Clara Woltering entwickelte sich zu einer Festung. Weniger Gegentreffer hatte das DHB-Team in einem WM-Spiel zuletzt 1965 bei der Heim-WM gegen Dänemark (7:5) kassiert.

sak/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hcau 07.12.2017
1. Und wo
fand das Spiel statt? Könnte kurz erwähnt werden, wo unsere Damen überhaupt spielen bzw wo die WM-Spiele ausgetragen werden. So muss man sich den Spielplan etc wieder extern suchen....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.