Mixed Zone: Deutsche Handballer stehen kurz vor WM-Qualifikation

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht kurz vor der Qualifikation zur WM 2013. Die Leichtathletinnen Verena Sailer und Carolin Nytra haben die Norm zur Teilnahme an den Olympischen Spielen erfüllt. Und: Bradley Wiggins steht kurz vor dem Gesamtsieg bei der Dauphiné.

DHB-Profi Klein: Klarer Sieg gegen Bosnien-Herzegowina Zur Großansicht
DPA

DHB-Profi Klein: Klarer Sieg gegen Bosnien-Herzegowina

Hamburg - Deutschlands Handballern ist ein großer Schritt auf dem Weg in Richtung Weltmeisterschaft 2013 gelungen. Das Team von Bundestrainer Martin Heuberger gewann das Qualifikationshinspiel gegen Bosnien-Herzegowina in Stuttgart 36:24 (18:7) und kann damit fast schon für die WM im Januar in Spanien planen. Das Rückspiel ist am 17. Juni (13.30 Uhr) in Sarajewo. Bester deutscher Werfer vor 6200 Zuschauern war Uwe Gensheimer mit acht Toren.

100-Meter-Europameisterin Verena Sailer und Hürdensprinterin Carolin Nytra haben beim Olympia-Testwettkampf des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in Mannheim die Olympianorm für die Sommerspiele in London (27. Juli bis 12. August) geschafft. Die 26 Jahre alte Sailer lief im ersten von zwei Zeitläufen 11,19 Sekunden und lag damit sechs Hundertstelsekunden unter der vom DLV geforderten Zeit. Die ein Jahr ältere Nytra benötigte 12,74 Sekunden und blieb damit 18 Hundertstel unter der DLV-Norm.

Dem Briten Bradley Wiggins ist der Gesamtsieg bei der Dauphiné-Rundfahrt kaum noch zu nehmen. Der Radprofi verteidigte das Gelbe Trikot mit Hilfe seines Teams Sky und steht vor der Wiederholung seines Vorjahreserfolgs. Den Tagessieg auf der 6. Etappe von Saint-Alban-Leyesse nach Morzine eroberte Nairo Quintana. Vor der Schlussetappe am Sonntag liegt Wiggins 1:20 Minuten vor seinem australischen Teamkollegen Michael Rogers, auf Rang drei folgt Cadel Evans mit 1:36 Minuten Rückstand.

Golfprofi Lee Westwood hat mit dem dritten Triumph beim Nordea Masters in Stockholm seinen insgesamt 40. Turniererfolg gefeiert. Der Weltranglistendritte aus England sicherte sich mit einer 69er-Runde zum Abschluss und insgesamt 269 Schlägen den Sieg. Zweiter wurde sein Landsmann Ross Fisher (274 Schläge) vor dem Trio Sergio Garcia (Spanien), Mikko Ilonen (Finnland) und Peter Hanson (Schweden/alle 275).

Beim Weltcup-Auftakt im Kajak-Einer hat Sebastian Schubert den deutschen Slalom-Kanuten einen Sieg beschert. Der Kanute gewann in Cardiff vor Etienne Daille aus Frankreich und Paul Böckelmann. Olympia-Starter Hannes Aigner belegte den fünften Rang, Fabian Dörfler schied als 27. des Halbfinales aus.

Nach dem zweiten Platz im Hafenrennen von Lissabon gehen Michael Müller und das Puma-Segelteam mit 13 Punkten Rückstand auf die Spitze als Drittplatzierte in die vorletzte Etappe des Volvo Ocean Race. Die Gesamtführende Groupama von Franck Cammas aus Frankreich baute ihren Vorsprung durch einen Tagessieg auf acht Zähler aus, der spanische Olympiasieger Iker Martínez strauchelte mit der Telefoníca erneut und wurde Letzter.

leh/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Mixed Zone
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Hallenhandball-Weltmeister der Männer
Jahr Team
2013 Spanien (31:19 gegen Dänemark)
2011 Frankreich (37:35 n.V. gegen Dänemark)
2009 Frankreich (24:19 gegen Kroatien)
2007 Deutschland (29:24 gegen Polen)
2005 Spanien (40:34 gegen Kroatien)
2003 Kroatien (34:31 gegen Deutschland)
2001 Frankreich (28:25 n.V. gegen Schweden)
1999 Schweden (25:24 gegen Russland)
1997 Russland (23:21 gegen Schweden)
1995 Frankreich (23:19 gegen Kroatien)
1993 Russland (28:19 gegen Frankreich)
1990 Schweden (27:23 gegen die UdSSR)
1986 Jugoslawien (24:22 gegen Ungarn)
1982 UdSSR (30:27 n.V. gegen Jugoslawien)
1978 Deutschland (20:19 gegen die UdSSR)
1974 Rumänien (14:12 gegen die DDR)
1970 Rumänien (13:12 n.V. gegen die DDR)
1967 CSSR (14:11 gegen Dänemark)
1964 Rumänien (25:22 gegen Schweden)
1961 Rumänien (9:8 n.V. gegen die CSSR)
1958 Schweden (22:12 gegen die CSSR)
1954 Schweden (17:14 gegen Ges.-Deutschland)