Basketball-Nationalmannschaft Nowitzki bestätigt Abschied

Jetzt ist es offiziell: Dirk Nowitzki wird nicht mehr für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft spielen. Das bestätigte der 37-Jährige in einem Interview.

Nowitzki nach dem EM-Aus: Letztes Spiel in der Nationalmannschaft
DPA

Nowitzki nach dem EM-Aus: Letztes Spiel in der Nationalmannschaft


Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere bestätigt. "Das letzte Spiel bei der EM in Berlin war mein letztes Spiel für Deutschland", sagte der 37-Jährige der "Bild am Sonntag". "In meinem Kopf war es das in dem Moment ja ohnehin. Ich hatte Tränen in den Augen und es fühlte sich nach Abschied an."

Mit dem Vorrundenaus bei der EM hatte Deutschland die direkte Teilnahme an den Olympischen Spielen verpasst, am Dienstag war das Team auch bei der Vergabe eines Qualifikationsturniers leer ausgegangen. Für den Fall, dass diese Ausscheidung in Deutschland stattgefunden hätte, hatte sich Nowitzki eine erneute Rückkehr ins Nationalteam noch offengehalten. "Wir dürfen nicht böse oder enttäuscht sein", sagte er. "Wir haben bei der EM letztes Jahr die Chance verspielt, uns für Olympia zu qualifizieren." Der Deutsche Basketball Bund will dem Würzburger einen "gebührenden Abschied" bereiten.

Als jeweils dominierender Spieler des Turniers führte Nowitzki sein Team zu WM-Bronze 2002 und EM-Silber 2005. Bei Olympia 2008 in Peking durfte er die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier tragen. Sein Vertrag bei den Dallas Mavericks läuft noch bis Ende der kommenden Saison.

luk/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
phiasko76 24.01.2016
1. Danke, Dirk..
..ja, was soll man sagen: Der beste deutsche Basketballer aller Zeiten tritt vom internationalen Parkett ab. Soviele Huldigen und Kniefälle wie es an dieser Stelle bräuchte, kann man in Worten gar nicht hinschreiben. Aber mal ein Versuch der anderen Art: Ich habe 88` angefangen Basketball zu spielen und die NBA zu verfolgen. Die alles überstrahlende und ein ganzes Jahrzehnt dominierende Persönlichkeit war dann Michael Jordan. Es war die vielleicht beste Zeit, um Basketballfan zu sein. Dann trat MJ 98` ab. Und man glaubte als B-Ball Nerd kurz, die schönste NBA Zeit sei mit dem Rücktritt des GOAT für alle Zeiten vorbei. Aber dann drafteten die Mavs einen Schlaks aus Würzburg. Und einer der unglaublichsten deutschen Sportlerlebensläufe ever nahm seinen Lauf. Es folgten bewegte Jahre, mit dem alles in den Schatten stellendem Jahre 2011. Simply Amazing! Ich wünsche Dir noch ein paar wunderbare letzte Jahre bei den Mavs, lieber Dirk. Und freue mich schon heute auf den Tag, an dem Du hoffentlich mit den beiden Spielern in die Hall Of Fame aufgenommen wirst, die Deine Karriere in der Liga begleitet und mitbestimmt haben und die Du wie sie Dich offensichtlich sehr schätzt: Kobe Bryant und Tim Duncan. Es wäre ein legendäre HOF-Class und das würdige Ende einer phantastischen NBA Laufbahn.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.