Doping bei Olympia: Ukrainischer Gewichtheber Razoronov positiv getestet

Neuer Dopingfall: Beim Sechstplazierten in der Gewichtheberklasse bis 105 Kilogramm, Igor Razoronov, sind in der A-Probe Stereoide entdeckt worden. Damit steigt die Zahl der erwischten Dopingsünder bei den Olympischen Spielen auf sechs.

Hamburg - Wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) bekanntgab, wurde der 38-jährige Razoronov nach der positiven A-Probe disqualifiziert und von den Spielen ausgeschlossen. Der Ukrainer war am 18. August positiv auf das anabole Steroid Nandrolon getestet worden. Er verzichtete auf die Öffnung der B-Probe.

"Der Internationale Gewichtheberverband (IWF) ist dazu aufgefordert, den Fall zu prüfen, eine Änderung des Endergebnisses zu vollziehen und weitere Schritte im Rahmen seiner Zuständigkeit zu unternehmen", erklärte das IOC. Dem Ukrainer droht eine zweijährige Sperre.

Vor dem Silbermedaillengewinner von Athen 2004 und zweimaligen Zweikampfweltmeister (1995 und 1998) wurden bereits fünf andere Sportler positiv auf Dopingmittel getestet. Neben der ukrainischen Siebenkampf-Zweiten Ljudmilla Blonska, ebenfalls aus der Ukraine, wurden auch die griechische Hürdensprinterin Fani Halkia, der nordkoreanische Schütze Kim Jong Su, die spanische Radsportlerin Isabel Moreno und die Turnerin Do Thi Ngan Thuong aus Vietnam positiv auf Doping getestet. Hinzu kommen die gedopten Pferde mehrerer Springreiter bei den Reiterspielen in Hongkong.

IOC-Vizepräsident Thomas Bach gab jüngst bekannt, dass statt der vorgesehenen Gesamtzahl von 4500 Dopingtests aller Voraussicht nach über 5000 durchgeführt werden. Im Vorfeld der Spiele waren laut Bach bereits mehr als 30 Dopingsünder durch Fachverbände und die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) entdeckt worden, die gar nicht erst zu Olympia anreisen durften.

kna/Reuters

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Doping - wie sauber sind die Olympischen Spiele?
zum Forum...
Diskutieren Sie mit anderen Lesern!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Olympische Sommerspiele 2008
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • -19-
Fotostrecke
Doping bei Olympia: Die Chemie stimmt