Illegaler Dopinghandel: China überprüft Vorwürfe der Wada

Wada-Boss Howman: 99 Prozent des illegalen Dopinghandels in China Zur Großansicht
AP

Wada-Boss Howman: 99 Prozent des illegalen Dopinghandels in China

China sei das Zentrum des illegalen Dopinghandels, hatte Wada-Chef David Howman in der vergangenen Woche gesagt. Die chinesischen Sportbehörden zeigten sich in ihrer offiziellen Stellungnahme geschockt und kündigten an, die Behauptungen zu überprüfen.

Hamburg - Chinas Sportministerium will den Vorwurf der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada untersuchen, dass 99 Prozent des Rohmaterials für verbotene Dopingmittel von China aus im Internet vertrieben würden. "Es gibt Probleme mit dem illegalen Verkauf von Drogen im Internet", sagte Jiang Zhixue, Chef der chinesischen Anti-Doping-Agentur. "Deshalb haben wir uns entschlossen, diese Behauptung der Wada zu untersuchen."

Allerdings fordert China von der Agentur, ihre Anschuldigung zu konkretisieren und zu belegen. "Wir wundern uns, wo die 99 Prozent herkommen sollen und was es für Beweise dafür gibt", sagte Jiang. "Deshalb haben wir die Wada gebeten, uns eine detaillierte Erklärung zu geben."

Wada-Generaldirektor David Howman hatte in der vergangenen Woche behauptet, China sei das Zentrum der weltweiten Dopingproblematik. Das staatlich gelenkte chinesische Sportsystem hatte sich daraufhin "schockiert" gezeigt.

psk/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
teekesselchen 19.02.2013
Zitat von sysopDie chinesischen Sportbehörden zeigten sich in ihrer offiziellen Stellungnahme geschockt und kündigten an, die Behauptungen überprüfen.
gleich im Anriß zum Artikel nen Grammatikfehler - prüft man auf Spon sowas nicht mehr nach? wird sowas nicht automatisch in der Rechtschreibprüfung angezeigt, dass das falsch ist? Oder gibs sowas hier nicht? ich lege zwar selbst nicht zuviel wert auf Rechtschreibung, aber sowas will ich in ner Qualitätszeitschrift eigentlich nicht sehen müssen.
2. Ach was...
throatwobblermangrove 19.02.2013
Ach ja, da wird mit Doping gehandelt? Und das ist auch noch illegal? Ich dachte, Doping sei per se illegal.
3. Sie könnens nicht lassen
derandersdenkende 19.02.2013
Zitat von sysopChina sei das Zentrum des illegalen Doping-Handels, hatte Wada-Chef David Howman vergangene Woche gesagt. Die chinesischen Sportbehörden zeigten sich in ihrer offiziellen Stellungnahme geschockt und kündigten an, die Behauptungen überprüfen. Doping: China prüft Vorwürfe der Wada - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/sonst/doping-china-prueft-vorwuerfe-der-wada-a-884293.html)
Aber glauben tuts eh keiner mehr! Keiner bestreitet, daß in China gedopt wurde und noch wird, aber keineswegs mehr als hierzulande oder in jedem anderen westlichen Land. Warum lügt man uns ständig die Taschen voll?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Doping
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
Stimulanzien und ihre Wirkung
VITAMINPRÄPARATE:
Wirkung: Vorbeugung von Mangelsymptomen
Umsatz: ca. 500 Mio. Euro
Status: Frei verkäuflich
Nebenwirkungen: Übelkeit, Kopfschmerzen, Hautschäden

BETAREZEPTORENBLOCKER:
Wirkung: Senkung der Herzschlagfrequenz
Umsatz: ca. 717 Mio. Euro
Status: Verschreibungspflichtig
Nebenwirkungen: Lustlosigkeit, Müdigkeit

ANTIDEPRESSIVA:
Wirkung: Stimmungsaufhellend, aktivierend
Umsatz: ca. 500 Mio. Euro
Status: Verschreibungspflichtig
Nebenwirkungen: Sexualfunktionsstörungen, Verdauungsstörungen

PSYCHOSTIMULANZIEN: Wirkung: Steigerung des Antriebs, Wachmacher
Umsatz: ca. 75 Mio. Euro
Status: Verschreibungspflichtig
Nebenwirkungen: Schlaflosigkeit, Nervosität, Appetitmangel

POTENZMITTEL:
Wirkung: Einsatz bei Erektionsstörungen
Umsatz: ca. 117 Mio. Euro
Status: Verschreibungspflichtig
Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Magenschmerzen

ANABOLE STEROIDE:
Wirkung: Muskelaufbau
Umsatz: ca. 100 Mio. Euro, inklusive Schwarzmarkt
Status: Verschreibungspflichtig
Nebenwirkungen: Leberschäden, Herzinfarkt, Aggressionen