Doping im Pferdesport: Nada plant 150 Trainingskontrollen pro Jahr

Und plötzlich klingelt der Dopingkontrolleur an der Tür: In Deutschland werden Pferde nun auch außerhalb von Wettkämpfen auf verbotene Substanzen überprüft. Bei einer Demonstration der Nationalen-Anti-Doping-Agentur wurden Details der Tests bekannt.

Dopingkontrollen bei Pferden außerhalb von Wettkämpfen: "Weltweit einmalig" Zur Großansicht
DPA

Dopingkontrollen bei Pferden außerhalb von Wettkämpfen: "Weltweit einmalig"

Hamburg - Seit November werden Deutschlands beste Pferde von der Nationalen Anti-Doping-Agentur (Nada) auch außerhalb von Wettkämpfen unangemeldet kontrolliert. Im Rahmen einer Demonstration für das neue Verfahren wurde bekannt, dass rund 150 Kontrollen pro Jahr geplant sind.

Getestet werden Pferde aus den A-, B- und C-Kadern der drei olympischen Disziplinen Springreiten, Dressur und Vielseitigkeit. "Die Kontrollen bei Pferden außerhalb des Wettkampfs sind weltweit einmalig und Neuland im Anti-Doping-Bereich", sagte Nada-Vorstandsvorsitzende Andrea Gotzmann.

Den Großteil der Kosten von rund 150.000 Euro zahlt das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR). Die Nada hatte für die neuen Aufgaben eigens eine Veterinärsstelle eingerichtet, die Anfang 2012 besetzt wurde.

Seitdem wurden die Standards für die Durchführung von Trainingskontrollen bei Pferden erarbeitet. Diese Standards regeln die Abwesenheitsmeldungen durch Reiter oder Besitzer, die Durchführung der Proben, den Transport, die Analyse und die Sanktionierung von Verstößen gegen die Anti-Doping-Bestimmungen.

chp/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Pferdesport
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Dressurpferd Totilas: Guter Rath ist teuer