Doping: Tour-Sieger Landis positiv getestet

Die Tour de France 2006 endete wie sie begonnen hatte - mit einem Doping-Skandal der Superlative: Vier Tage nach seinem Triumph in Paris ist Floyd Landis als Dopingsünder enttarnt worden. Dies bestätigte sein Team Phonak.

Hamburg - Der Schweizer Rennstall gab heute offiziell bekannt, dass Landis nach seinem fulminanten Alleingang auf der 17. Etappe am vergangenen Donnerstag nach Morzine positiv auf Testosteron getestet wurde. Das Ergebnis der B-Probe steht allerdings noch aus.

"Der Weltverband UCI hat uns gestern darüber informiert, dass der Testosteron-Epitestosteron-Wert in dem Test von Floyd Landis nach der 17. Etappe ungewöhnlich war", hieß es in einer Phonak-Pressemitteilung. Landis werde nicht mehr bei Radrennen antreten, bis die Sache geklärt sei.

"Das Team und der betroffene Fahrer sind total überrascht von diesem Ergebnis", heißt es in dem Statement weiter: "Floyd Landis wird die Öffnung der B-Probe beantragen, um zu beweisen, dass es entweder ein natürlicher Prozess oder ein Fehler war, der dieses Ergebnis verursacht hat."

Sollte die Gegenanalyse das Ergebnis der A-Probe allerdings bestätigen, werde man sich sofort von Landis trennen. Das Phonak-Team war in der Vergangenheit schon öfter von prominenten Dopingfällen betroffen, unter anderem durch den ehemaligen Weltmeister Oscar Camenzind und Zeitfahr-Olympiasieger Tyler Hamilton.

"Jan Ullrich, Ivan Basso und Floyd Landis werden mit Doping in Verbindung gebracht – noch dicker geht es nicht. Jetzt müsste auch der letzte begriffen haben, was im Radsport los ist", sagte T-Mobile-Sprecher Chrisitan Frommert SPIEGEL ONLINE.

Gerolsteiner-Teamchef Hans-Michael Holczer war nach Bekanntgabe des positiven Ergebnisses schockiert. "Ekel erregend - das ist eine ungeheure Dreistigkeit, die durch nichts zu entschuldigen ist", sagte Holczer SPIEGEL ONLINE: "Das sind Leute, die ohne Verantwortungsbewusstsein handeln." Um des Dopingproblems Herr zu werden, müsse man hart durchgreifen, fordert Holczer. "Die muss man langfristig ausschließen. Dabei reicht es nicht, sich einzelne Fahrer vorzunehmen. Die ganzen Teams müssen zur Rechenschaft gezogen werden."

Landis hatte das viertletzte Teilstück der 93. Tour de France mit großem Vorsprung gewonnen. Am Tag zuvor hatte er noch mehrere Minuten verloren. Wegen der gewaltigen Leistungssteigerung innerhalb von 24 Stunden hatte es sogleich Spekulationen gegeben, ob Landis unerlaubte Mittel genommen hätte.

Rennen ohne Begründung abgesagt

Die Anzeichen dafür, dass es sich bei dem von der UCI am Mittwoch verkündeten Dopingfall tatsächlich um Landis handelt, hatten sich heute von Stunde zu Stunde weiter verdichtet. Landis hatte am Mittwochabend beim Radrennen im niederländischen Chaam mit einem spontanen Startverzicht für Empörung gesorgt. Der US-Amerikaner vom Schweizer Phonak-Team reiste völlig unerwartet ab.

Ein heute geplantes Rennen im dänischen Silkeborg hat Landis ebenfalls ohne Begründung abgesagt. Gestern hatte er angekündigt, nicht bei den am Sonntag in Hamburg stattfindenden Cyclassics anzutreten. Noch am Dienstag hatte er ein Kriterium in den Niederlanden gewonnen.

Sollte die B-Probe von Landis das Ergebnis der A-Analyse bestätigen, könnte der zweitplatzierte Spanier Oscar Pereiro nachträglich zum Tour-Sieger erklärt werden. T-Mobile-Profi Andreas Klöden könnte vom dritten auf den zweiten Rang rutschen. Der 31-Jährige war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Klöden besucht heute Abend das Konzert von Robbie Williams im Berliner Olympiastadion.

Die diesjährige Tour hatte bereits vor der ersten Etappe für den größten Doping-Skandal seit 1998 gesorgt. Wegen ihrer Verwicklung in den Skandal um den spanischen Arzt Eufemiano Fuentes waren mehrere Fahrer ausgeschlossen worden, darunter Jan Ullrich und CSC-Fahrer Ivan Basso aus Italien.

pav/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Floyd Landis: Der erste gedopte Tour-Sieger