Eishockey-Liga: DEG wird runderneuert

DEG-Spieler Turnbull (l.): Einer von elf Abwanderern Zur Großansicht
Bongarts/Getty Images

DEG-Spieler Turnbull (l.): Einer von elf Abwanderern

Totalumbau bei der Düsseldorfer EG: Gleich Elf Spieler müssen den Traditionsclub aus der Deutschen Eishockey-Liga verlassen - darunter auch zwei Routiniers.

Hamburg - Nach der finanziellen Rettung und der gesicherten Teilnahme an der kommenden Saison in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) steht der Düsseldorfer EG ein personeller Umbruch bevor.

Der Club verkündet gleich elf Abgänge, darunter die der Routiniers Marian Bazany und Tino Boos. Zuletzt hatten zahlreiche Profis ihre Verträge verlängert, darunter Justin Bostrom, Marc Zanetti und Drew Paris.

Der 37 Jahre alte Bazany verlässt die DEG nach acht Spielzeiten. Ex-Nationalspieler Boos - ebenfalls 37 - droht nach anhaltenden Adduktorenproblemen das Karriereende. Wegen seiner Verletzung bestritt der gebürtige Düsseldorfer in dieser Saison nur zwei Spiele für seinen Heimatclub.

Zudem werden auch die Verträge mit Thomas Gödtel, Henry Martens, Alex Henry, Jannik Woidtke, Travis Turnbull und Diego Hofland nicht verlängert. Die DEG plant außerdem ohne die drei mit Förderlizenzen ausgestatteten Torhüter Felix Bick, Patrick Klein und Björn Linda.

Stürmer Marco Habermann, der im Dezember wegen einer Diabeteserkrankung ausgefallen war, erhält hingegen einen Aufbauvertrag. Nach den Osterferien will der Club sein Finanzkonzept vorstellen. Der Trainingsauftakt bei der DEG ist bereits für den 1. Juli vorgesehen.

mon/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
Fotostrecke
Kölner Haie: Plötzlich wieder Titelkandidat