Sieg über Paris Saint-Germain LGD "Dota 2"-Team gewinnt E-Sport-Rekordjackpot

11,2 Millionen Dollar Preisgeld hat das Team OG für seinen Sieg bei "The International" kassiert, dem höchstdotierten E-Sport-Turnier weltweit. Im Finale besiegten sie Paris Saint-Germain LGD.

Team OG
AFP

Team OG


Das Team OG ist der neue Champion im Fantasy-Strategiespiel "Dota 2". Der europäische Vertreter setzte sich bei "The International", dem wichtigsten Turnier, das bei diesem E-Sport-Titel ausgespielt wird, im Finale gegen Paris Saint-Germain LGD durch. Das Team, das erst seit wenigen Monaten in der aktuellen Konstellation zusammenspielt, konnte drei von fünf Entscheidungsspielen überraschend für sich entscheiden.

"Dota 2" einfach erklärt: So funktioniert der E-Sport-Titel

Damit tritt das Team OG die Nachfolge von Team Liquid um den deutschen Starspieler Kuro Salehi Takhasomi alias KuroKy an, das 2017 die Endrunde in Seattle gewonnen hatte. In diesem Jahr schnitten KuroKy und seine Mitspieler nur auf Platz vier ab, was noch immer ein Preisgeld in Höhe von knapp 1,8 Millionen Dollar bedeutet.

Mit dem Sieg in Vancouver hat sich das Team OG den größten Jackpot in der Geschichte des E-Sport gesichert. 11,2 Millionen Dollar bringt ihnen der Finaltriumph ein. Insgesamt werden im gesamten Turnier Preisgelder in Höhe von 25,5 Millionen Dollar ausgespielt.

Nur 1,6 Millionen Dollar davon haben die Veranstalter eingebracht. Der Rest wird seit 2013 von Fans beigesteuert, die über Einkäufe im Spiel den größten Teil des Preisgelds einzahlen. So haben sich die Preisgelder bei "The International" kontinuierlich erhöht und liegen weit über denen vergleichbarer E-Sport-Titel.

tip/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
DarudeSandstorm 26.08.2018
1.
OG waren in keinem der Spiele der Favorit. Das Team spielt erst seit 3 Monaten in dieser Konstellation zusammen.
schnitzel_für_alle 26.08.2018
2. Bestes TI Finale bisher
Unglaublich spannende 5 Spiele, so gut war ein TI Finale selten. OG hat verdient gewonnen, auch wenn LGD ebenfalls sehr stark war. Vor allem Notail gönne ich es, und Topson sowie Ana, was die für ein paar Plays gebracht haben. Niemand hätte vor dem TI auf OG gewettet, umso besser war ihr rush aufs Aegis. Allgemein ein sehr gutes Event diesmal, volle Bude in Vancouver und super Fans. Schade, dass das TI nicht in Europa ist. Bei diesem Finale wurde mir wieder klar, warum ich E-Sport als Zuschauer dem normalen Sport meist bevorzuge. Dieser ist zwar in Maßen auch oft unterhaltsam, aber meist weniger spannend und Aktionreich. Hoffentlich ist OG auch zur ESL ONE Hamburg dabei! HYPE
BamDeBam 26.08.2018
3. Man darf sich ruhig mehr Mühe geben
Liquid ist 4. geworden und spielte 1,7 mio $ ein, dabei versetzten sie Team Secret auf einen geteilten 5. Platz, der immerhin noch 1,1 mio$ einbrachte. Da dort mit Adrian 'Fata' Trinks ein weiterer Deutscher auf höchstem Niveau agiert aufjedenfall erwähnenswert. Leider ist die Aussage OG sei Favorit gewesen wirklich völliger Unsinn. Wie erwähnt kam OGs aktuelle Aufstellung erst kurz vor dem TI8 zusammen. Dies war gezwungen durch die kaum zu kompensierenden Abgänge des ehemaligen TI-Siegers Gustav 's4' Magnusson, und viel mehr, was ein für die Esport-Szene fast schon ikonisches Duo auseinanderriss, ihres Kapitäns Tal 'Fly' Aizik. In Dota 2 sammelt man über das Jahr hinweg als Team Punkte. Wenn Spieler das Team verlassen, können diese Qualitfikationspunkte, die über Turniereinladungen entscheiden, verloren gehen. OG war durch die Abgänge gezwungen sich den Weg in das Turnier über offene Qualifikationsrunden zu spielen und das mit kaum Zeit sich als neues Team einzuspielen. Ersetzt wurden Fly und s4 durch den eigenen bis dahin länger nicht aktiven Coach Sébastien '7ckingmad/Ceb' Debs und von Topias 'Topson' Taavitsainen, der selber vor OG insgesamt 16,450$ Preisgeld verdient hatte und mit dem International seine erste professionelle Lan spielte. OG war nun wirklich der Underdog schlechthin.
kepplerd 26.08.2018
4. Auch wenn ich kein großer Dota 2
Fan bin: TI ist wahrscheinlich das beste E-Sports Turnier derzeit. Das Format ist top, die Idee mit dem Crowdfunding genial und dann sind auch noch die Caster super. Würde mir wünschen, wenn einige der Dinge, die im TI so gut funktionieren auch auf das CSGO Major angewandt werden würden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.