Basketball: FC Bayern trennt sich von Trainer Bauermann

Paukenschlag vor dem Saisonstart: Basketball-Bundesligist FC Bayern hat sich von Trainer Dirk Bauermann getrennt. Der Club äußerte sich zunächst nicht zu den Gründen. Zuletzt waren mehrere Münchner Spieler mit Disziplinlosigkeiten aufgefallen.

Trainer Bauermann: Beim FC Bayern entlassen Zur Großansicht
Getty Images

Trainer Bauermann: Beim FC Bayern entlassen

Hamburg - Basketball-Bundesligist Bayern München hat sich kurz vor dem Saisonstart überraschend von Trainer Dirk Bauermann getrennt. Der Viertelfinalist der vergangenen Saison teilte dem ehemaligen Bundestrainer die Entscheidung am Donnerstag mit. "Nach ausführlichen Diskussionen über mehrere Wochen haben wir uns zu diesem für uns alle schwierigen Schritt entschieden", sagte Bayern-Vizepräsident Bernd Rauch. Die Position des Cheftrainers übernimmt ab sofort der bisherige Assistent Yannis Christopoulos.

Die genauen Gründe der Trennung sind noch unklar. Nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes gab es unterschiedliche Auffassungen zwischen Vereinsführung und Coach in Bezug auf die Mannschaftsführung und die Trainingsarbeit. Innerhalb der Mannschaft hatte es offenbar immer wieder Disziplinlosigkeiten gegeben, die in der vergangenen Saison in nächtlichen Eskapaden der Spieler Tyrese Rice, Chevon Troutman und Jared Homan gipfelten.

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet zudem, dass Bauermann zuletzt intern kritisiert worden war, da er zu dominant und beratungsresistent aufgetreten sein soll. Die Bayern starten am 3. Oktober (17 Uhr) gegen die Baskets Oldenburg in die neue Saison.

Bauermann hatte die Bayern im Sommer 2010 zunächst zusätzlich zur deutschen Nationalmannschaft trainiert. Nachdem der Zweitligist dann ein Jahr später in die erste Liga aufgestiegen war, hatte Bauermann seinen Job beim Deutschen Basketball Bund beendet.

leh/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. antiquiert
lc2010 27.09.2012
Bauermann hat bereits zuletzt mit seiner statischen Spielauffassung in der Nationalmannschaft für wenig Begeisterung gesorgt. Allerdings hätte ich ihn gerne weiter bei den Bayern gesehen zusammen mit Hamann als Garanten für mäßigen Erfolg. Jetzt könnte der FCB tatsächlich ganz vorne mitmischen.
2. nächtliche Eskapaden
Bin_der_Neue 28.09.2012
Würde mich sehr wundern, wenn Hamann bei den nächtlichen Eskapaden nicht mitgemischt hat. Oder ist er etwa erwachsen geworden??
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Basketball
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
  • Zur Startseite
Basketball-Glossar
REUTERS
Zu einem Basketballteam gehören fünf Akteure. Auf der Eins spielt der Point Guard (Aufbau). Die Zwei hat der Shooting Guard inne, dessen vornehmliche Aufgabe es ist, Punkte zu erzielen. Die Drei ist der Small Forward, eine wendige Flügelkraft mit einem guten Wurf. Spieler, die auf der Zwei oder Drei eingesetzt werden können, heißen "Swingmen". Die Vier ist der Power Forward, ein kräftiger Spieler, der durch seine Größe auch für Rebounds prädestiniert ist. Auf der Fünf spielt der Center, der zumeist in Korbnähe agiert. Die Positionen Eins und Zwei bilden den Backcourt, Drei bis Fünf sind der Frontcourt.

BBL-Meister und MVPs seit 2000
Jahr Team MVP der Saison
2013 Bamberg John Bryant (Ulm)
2012 Bamberg John Bryant (Ulm)
2011 Bamberg DaShaun Wood (Frankfurt)
2010 Bamberg Julius Jenkins (Berlin)
2009 Oldenburg Jason Gardner (Oldenburg)
2008 Berlin Julius Jenkins (Berlin)
2007 Bamberg Jerry Green (Ludwigsburg)
2006 Köln Jovo Stanojevic (Berlin)
2005 Bamberg Chuck Eidson (Gießen)
2004 Frankfurt Pascal Roller (Frankfurt)
2003 Berlin Jovo Stanojevic (Berlin)
2002 Berlin Wendell Alexis (Berlin)
2001 Berlin St. Hutchinson (Leverkusen)
2000 Berlin Wendell Alexis (Berlin)