Boxstar Mayweather, 41, will gegen japanischen Kickboxer, 20, kämpfen

Box-Spektakel am Jahresende: Floyd Mayweather jr. will gegen den Kickboxer Tenshin Nasukawa antreten. Die Regeln für den Kampf gegen den deutlich jüngeren Japaner stehen jedoch noch nicht fest.

Floyd Mayweather jr.
AP

Floyd Mayweather jr.


Box-Superstar Floyd Mayweather jr. kehrt aus dem Ruhestand zurück. Der 41 Jahre alte US-Amerikaner wird am 31. Dezember in Saitama bei Tokio gegen den 21 Jahre jüngeren japanischen Kickboxer Tenshin Nasukawa kämpfen.

Der ungeschlagene Mayweather war zuletzt im August 2017 in den Ring gestiegen und hatte den Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor besiegt. Die Kampfbilanz des mehrfachen Weltmeisters, der bei unterschiedlichen Verbänden Titel in fünf Gewichtsklassen gewann, steht bei 50:0.

"Ich möchte den Leuten geben, was sie wollen - Blut, Schweiß und Tränen", sagte Mayweather bei einer Pressekonferenz in Tokio. Unter welchen Bedingungen - und Regeln - der Kampf ausgetragen wird, steht derzeit noch nicht fest. "Wir haben noch Arbeit vor uns", sagte der japanische Promoter Nobuyuki Sakakibara.

Der 20 Jahre alte Nasukawa sprach vom "größten Kampf" seiner bisherigen Karriere. "Niemand hat meinen Gegner in der Vergangenheit besiegt", sagte Nasukawa über Mayweather: "Ich möchte der Mann sein, der Geschichte schreibt. Mein Schlag kann die Geschichte verändern."

bka/sid/Reuters

Mehr zum Thema


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
molli55 05.11.2018
1. Ich tippe
mal auf eine Kampfbörse von 1 Milliarde für "Money" Mayweather. Nicht Yen, sondern Dollar. Und trotzdem würde ich mit ihm nicht tauschen wollen.
Pela1961 05.11.2018
2. Die Älteren unter uns
werden sich dran erinnern, dass auch Muhammad Ali mal so einen merkwürdigen Schaukampf machte. Sportlicher Wert gleich 0, eigentlich eher im Minusbereich, wenn das möglich wäre. Und extrem langweilig war es auch.
tv-song 05.11.2018
3. Für Alis Management war das sicherlich ein Schaukampf...
...ein Schaukampf, für Inoki nicht. Alis Beine waren danach schwer veletzt. Erst im Ring ist ihm leider klar geworden, was das Management ihm da eingebrockt hat. Mayweather ist hoffentlich klüger.
cyberpommez 05.11.2018
4. Schaukampf
Ich werde nie das panische Gesicht von Ali vergessen, als er auf den Ringpfeiler geflohen ist. Wahrscheinlich wird Mayweather nicht nach Kick Box Regeln kämpfen, sondern nur Boxen, alles andere wäre sehr mutig.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.