Mick Schumacher in der Formel 3 Er gewinnt und gewinnt und gewinnt

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Nach Siegen in Spa und Silverstone war Mick Schumacher auch beim Formel-3-Lauf im italienischen Misano der Schnellste. Nun scheint sogar der Titel möglich.

Mick Schumacher
DPA

Mick Schumacher


Formel-3-Pilot Mick Schumacher hat beim Heimrennen seines italienischen Stalls Prema Theodore Racing in Misano an der adriatischen Riviera einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Beim ersten von drei Rennen auf der Strecke auf dem Misano World Circuit war der 19-Jährige von der Poleposition gestartet und hatte das Feld von der Spitze dominiert.

Hinter Schumacher fuhren seine Team-Kollegen Marcus Armstrong und Robert Schwartzman auf die Plätze zwei und drei. Der Gesamtführende Daniel Ticktum (Team Motopark) wurde Sechster.

Es war Schumachers dritter Saisonsieg, nachdem er schon in Spa-Francorchamps und Silverstone je einen von drei Wertungsläufen gewonnen hatte. In der Fahrerwertung rückt er nach 19 von 30 Rennen mit nun 161 Punkten auf Position vier vor und liegt in Schlagdistanz zu Ticktum, der 198 Zähler auf dem Konto hat.

Die Punktverteilung ist wie in der Formel 1: Für einen Sieg gibt es 25 Punkte, der Zweitplatzierte erhält 18 Zähler. Schumacher könnte also schon nach den beiden verbleibenden Rennen in Misano die Führung übernehmen.

mmm/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schokohase123 25.08.2018
1. History repeating...
Man liest den Nachnamen, sieht das Kinn und das Lächeln und wird gleich zwanzig Jahre zurückversetzt...
F.Weissgerber 25.08.2018
2. Gute Voraussetzungen für den ehrgeizigen Sohn
und er sieht sehr sympathisch und viel besser aus als der Rest der Familie. Kompliment !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.