Ringen Stäbler feiert seinen zweiten WM-Titel

Vor zwei Jahren triumphierte er bereits in der Klasse bis 66 Kilogramm, jetzt ist Frank Stäbler auch in einer anderen Gewichtsklasse Weltmeister im Ringen. Teamkollege Denis Kudla verpasste Gold dagegen knapp.

Frank Stäbler nach seinem WM-Sieg 2015
DPA

Frank Stäbler nach seinem WM-Sieg 2015


Frank Stäbler hat zum zweiten Mal nach 2015 den Weltmeistertitel im griechisch-römischen Stil errungen. Der 28-Jährige bezwang am Abend in Paris im Finale der Klasse bis 71 Kilogramm den Kasachen Demeu Schadrajew. Vor zwei Jahren hatte Stäbler in Las Vegas in der Klasse bis 66 Kilogramm Gold geholt.

"Das war eine sagenhafte Leistung. Der Wahnsinn. Wenn man nach fünf solchen Kämpfen an einem Tag noch so ein Finale abliefert, das ist Wahnsinn. Er ist in einer unheimlich guten Verfassung", sagte Manfred Werner, Präsident des Deutschen Ringer-Bundes (DRB). "Frank ist ein Supertyp. Gradlinig, unheimlich fleißig, gewaltig. Seine Stärke sind die Ausheber. Er marschiert von der ersten bis zur letzten Minute."

Stäbler marschierte im Finale tatsächlich direkt nach vorne und führte nach einer Minute bereits 4:0. Nach den vollen sechs Minuten siegte er mit 8:3.

Denis Kudla hat seinen ersten Weltmeistertitel dagegen knapp verpasst. Der Olympia-Dritte von Rio verlor im Finale der Kategorie bis 85 Kilogramm 1:2 gegen den Türken Metehan Basar. Zuvor hatte der 22-Jährige vom VfK Schifferstadt im Halbfinale 4:1 gegen Asienmeister Ahmad Hussein Nouri aus dem Iran gewonnen und im Viertelfinale den Junioren-WM-Zweiten Islam Abbasow aus Aserbaidschan 4:1 bezwungen.

aha/sid

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.