Tennis Kerber scheitert im Achtelfinale der French Open

Für Angelique Kerber war im Achtelfinale der French Open Schluss: Gegen die Russin Swetlana Kusnetsowa enttäuschte Kerber und verlor in drei Sätzen. Damit ist auch die letzte Deutsche in Paris ausgeschieden. Roger Federer zitterte sich bei den Herren ins Viertelfinale.

Tennis-Ass Kerber: Viertelfinale knapp verpasst
AFP

Tennis-Ass Kerber: Viertelfinale knapp verpasst


Hamburg - Eigentlich war Kerber als Weltranglistenachte als Favoritin in das Match gegen die Nummer 39 der Welt gegangen. Dennoch verpasste die beste deutsche Tennisspielerin das Viertelfinale von Roland Garros und unterlag Kusnetsowa nach 2:21 Stunden 4:6, 6:4, 3:6.

Im dritten Duell des Jahres kassierte Kerber erstmals eine Niederlage gegen die Russin. Zuvor hatte die 25-Jährige in Sydney und Madrid gegen die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kusnetsowa jeweils knapp gewonnen. Nach Mona Barthel, Dinah Pfizenmaier, Julia Görges, Sabine Lisicki, Tatjana Maria und Annika Beck ist damit auch die letzte deutsche Tennisspielerin bei den French Open ausgeschieden.

Kusnetsowa trifft im Viertelfinale des Turniers auf Serena Williams (USA). Die Weltranglistenerste erreichte mit 6:1, 6:3 gegen die Italienerin Roberta Vinci das Viertelfinale.

Roger Federer musste dagegen lange um seinen 900. Einzel-Sieg zittern. Der Schweizer setzte sich nach 1:2-Satzrückstand noch 6:1, 4:6, 2:6, 6:2, 6:3 gegen den Franzosen Gilles Simon durch. Federer ist erst der vierte Profi, der die 900-Siege-Marke durchbrach. Mehr Profisiege als Federer schafften nur drei Akteure: Jimmy Connors gewann 1156 Matches, Ivan Lendl 1068 und Guillermo Vilas 940. Mit seinem 58. Erfolg in Roland Garros schloss er zudem zu den Rekordhaltern Guillermo Villas (Argentinien) und Nicola Pietrangeli (Italien) auf. Im Viertelfinale trifft der 31-Jährige nun in Jo-Wilfried Tsonga auf einen weiteren Franzosen.

Einen Rekord stellte der Spanier Tommy Robredo ein. Im dritten Spiel in Folge gewann er noch nach einem 0:2-Rückstand nach Sätzen. Der 31-Jährige erreichte gegen seinen spanischen Landsmann Nicolás Almagro dank eines 6:7 (5:7), 3:6, 6:4, 6:4, 6:4 das Viertelfinale. Zuletzt hatte der Franzose Henri Cochet 1927 in Wimbledon eine derartige Comeback-Serie hingelegt.

mon/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.