French Open Nadal lässt deutscher Tennishoffnung Marterer keine Chance

Niederlage in drei Sätzen: Maximilian Marterer hat sich von den French Open verabschiedet. Für Rafael Nadal geht damit der Traum vom elften Titel in Paris weiter.

Rafael Nadal
Getty Images

Rafael Nadal


Der Sandplatzkönig jubelt gegen die deutsche Überraschung: Rafael Nadal hat Maximilian Marterer im Achtelfinale der French Open ausgeschaltet. Der 22 Jahre alte Marterer unterlag dem Titelverteidiger und zehnmaligen Paris-Champion 3:6, 2:6, 6:7 (4:7).

Damit steht als einziger der deutschen Tennis-Herren Alexander Zverev im Viertelfinale. Der Weltranglisten-Dritte trifft am Dienstag auf den Österreicher Dominic Thiem.

Maximilian Marterer
AFP

Maximilian Marterer

Für Nadal, der nun gegen Diego Schwartzman (Argentinien/Nr. 11) spielt, war es im vierten Match des Turniers der vierte Dreisatzerfolg. Marterer hatte zwar gleich im ersten Spiel ein Break geschafft. Nach einer 2:0-Führung für den klaren Außenseiter erhöhte Nadal jedoch zunehmend den Druck. Danach nahm die Partie ihren erwarteten Verlauf. Im Tiebreak des dritten Satzes machte Nadal den Sieg perfekt.

Marterer - der auch gegen Nadal starke Momente hatte - darf seinen Auftritt beim Grand-Slam-Turnier als Erfolg werten. Der Ungesetzte hatte unter anderem in der zweiten Runde Denis Shapovalov ausgeschaltet, der Kanadier war an Position 24 gesetzt. Der Achtelfinal-Einzug in Paris ist der bisher größte Erfolg in Marterers Karriere.

jan/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.