Giro d'Italia Schachmann gewinnt Bergankunft - Yates bangt um Gesamtsieg

Er war schon vor dem 18. Tagesabschnitt eine der Giro-Überraschungen: Nun hat der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann seine erste Etappe gewonnen. Spitzenreiter Simon Yates verlor dagegen wichtige Sekunden.

Maximilian Schachmann
AFP

Maximilian Schachmann


Radprofi Maximilian Schachmann hat den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert und beim Giro d'Italia die 18. Etappe mit der Bergankunft in Prato Nevoso für sich entschieden. Das Talent aus dem Team Quick-Step Floors setzte sich nach 196 Kilometern durch, nachdem es sich als der stärkste Fahrer einer Ausreißergruppe erwiesen hatte.

Schachmann sorgte damit für den ersten deutschen Tageserfolg bei der 101. Italien-Rundfahrt und seinen zweiten großen Profisieg nach einem Erfolg bei der Katalonien-Rundfahrt Ende März. Der 24-Jährige, der zu Giro-Beginn einige Tage das Weiße Trikot für den besten Jungprofi getragen hatte, bewies mit dieser Leistung einmal mehr seine Kletterfähigkeiten. "Es ist großartig. Es ist ein wirklich harter Giro, das macht es noch schöner, wenn man hier ganz oben steht", sagte Schachmann bei Eurosport.

In der Gesamtwertung erlitt der Führende Simon Yates (Mitchelton-Scott) einen Rückschlag, konnte aber zumindest sein Rosa Trikot behaupten. Mit einer wirkungsvollen Attacke halbierte Titelverteidiger Tom Dumoulin (Sunweb) seinen Rückstand im Klassement auf 28 Sekunden. Die letzten Bergetappen versprechen nun große Spannung. Dumoulin erreichte das Ziel etwa elf Minuten hinter dem deutschen Tagessieger, für ihn war allerdings einzig der Abstand zu Yates entscheidend.

Am Freitag folgt die vermeintliche Giro-Königsetappe über den Colle delle Finestre mit einem längeren Abschnitt auf einer Schotterpiste und der Bergankunft in Bardonecchia nach 184 Kilometern. Einen Tag später sind nochmals drei Bergwertungen der ersten Kategorie zu überwinden. Am Sonntag endet die Rundfahrt in Rom.

chh/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.