Zwölfte Giro-Etappe Bennett triumphiert auf der Rennstrecke von Imola

Michael Schumacher hat im Autodromo Enzo e Dino Ferrari sieben Formel-1-Siege gefeiert. Heute sprinteten auf dem Rennkurs von Imola allerdings die Radsportler um den Etappensieg.

Sam Bennett bejubelt seinen Sieg
AFP

Sam Bennett bejubelt seinen Sieg


Der irische Radprofi Sam Bennett (Bora-hansgrohe) hat seinem Team den zweiten Giro-Etappensieg beschert. Im verregneten Finale der 214 Kilometer langen zwölften Etappe im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola trat Bennett im perfekten Moment an und sprintete ungefährdet zum Erfolg. Der 27-Jährige hatte bereits die siebte Etappe für sich entschieden.

Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo) und Giacomo Bonifazio (Bahrain-Merida) belegten die Ränge zwei und drei. "Ich wusste nicht, ob die beiden vorne noch genug Energie haben würden, um durchzuziehen", sagte Tagessieger Bennett. "Ich habe einfach angegriffen und durchgezogen - ich habe die Konkurrenz mit dem langen Sprint irgendwie überrascht."

Verschiebungen im Klassement gab es nicht: Das Rosa Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Brite Simon Yates (Mitchelton-Scott). Das Renngeschehen hatte lange eine fünfköpfige Fluchtgruppe bestimmt. Etwa 20 Kilometer vor dem Ziel wurden die Ausreißer gestellt.

Auf der 13. Etappe am Freitag dürfte erneut die Stunde der Sprinter schlagen. Der Kurs führt über zumeist flache 180 Kilometer von Ferrara nach Nervesa della Battaglia. Die nächste Hochgebirgsetappe findet am Samstag bei der Bergankunft auf dem Monte Zoncolan in den Karnischen Alpen statt.

chh/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.