Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Golf: Langer gewinnt Gesamtwertung der Champions Tour

Golfprofi Langer: "Als ich ins Turnier gestartet bin, war es mein Ziel, den Schwab Cup zu gewinnen" Zur Großansicht
DPA

Golfprofi Langer: "Als ich ins Turnier gestartet bin, war es mein Ziel, den Schwab Cup zu gewinnen"

2010, 2014 und 2015: Bernhard Langer hat zum dritten Mal die Champions-Tour der Golfsenioren gewonnen, so oft wie kein anderer zuvor. Beim letzten Turnier der Saison konnte er sich sogar eine Niederlage im Stechen erlauben.

Bernhard Langer hat zum dritten Mal die Gesamtwertung der US-Champions-Tour gewonnen und damit Geschichte geschrieben. Kein anderer Profi entschied den Charles Schwab Cup so häufig für sich. Der 58-jährige Langer hatte zuvor 2010 und 2014 triumphiert.

Langer musste sich beim abschließenden Turnier in Scottsdale/Arizona im Stechen am ersten Loch dem Amerikaner Billy Andrade geschlagen geben, zog mit 3520 Punkten in der Abschlusswertung der Tour der Spieler über 50 Jahre aber an Colin Montgomerie (Schottland/3182) und Jeff Maggert (USA/3143) vorbei.

"Als ich ins Turnier gestartet bin, war es mein Ziel, den Schwab Cup zu gewinnen", sagte Langer. Der zweimalige Masters-Sieger schloss das Golfjahr mit 2,34 Millionen Dollar an Prämien ab und lag zum vierten Mal nacheinander und zum siebten Mal in acht Jahren an der Spitze der Geldrangliste.

chp/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. toll
powerranger 09.11.2015
Einfach toll und bewundernswert, was man als 58 jähriger noch leisten kann in einer Sportart, die vom Bewegungsablauf zum Kompliziertesten gehört, was es gibt.
2. Für Profigolfer gibt es ein Seniorenalter ?
der-stratege 09.11.2015
und das bei einer "Sportart", wo man nie die körperliche Belastungsgrenze erreicht...
3. Nach Stabhochsprung die technisch
chico 76 09.11.2015
Zitat von powerrangerEinfach toll und bewundernswert, was man als 58 jähriger noch leisten kann in einer Sportart, die vom Bewegungsablauf zum Kompliziertesten gehört, was es gibt.
anspruchvollste Sportart, sagt man. Nicht nur seinem legendärem "Baumschlag" geschuldet.
4. Langer wurde einmal gefragt,
chico 76 09.11.2015
Zitat von der-strategeund das bei einer "Sportart", wo man nie die körperliche Belastungsgrenze erreicht...
"warum können Sie nicht mehr mit den Jungen mithalten"? Antwort: "Weil ich keine 6 Stunden mehr intensiv trainieren kann".
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Kleines Golf-Lexikon
Par: Für jedes einzelne Loch und jeden Golfkurs ist ein Par definiert. Dieser Wert steht für die Anzahl der Schläge, die der Spieler brauchen sollte, um das Loch respektive den Kurs zu bewältigen. Hierbei handelt es sich natürlich um Werte für Spitzenspieler. Spielt man also auf einem Kurs, der als Par 72 ausgewiesen ist, eine 70er-Runde, spielt man zwei unter Par.

Hole-in-one: Bezeichnung für das Kunststück, den Ball direkt vom Abschlag ins Loch zu befördern.

Eagle: Zwei Schläge unter Par bei einem Loch

Birdie: Ein Schlag unter Par

Bogey: Ein Schlag über Par

Double Bogey: Zwei Schläge über Par

Triple Bogey: Drei Schläge über Par

Grün: Das Grün ist die kurzgeschnittene Rasenfläche am Ende einer jeden Bahn. Auf dieser befindet sich das Loch.

Fairway: Die Spielbahn zwischen Abschlag und Grün.

Handicap: Gibt die Spielstärke eines Golfers wieder. Je niedriger das Handicap, desto besser der Spieler. Die Zahl gibt die Differenz an, die der Golfer auf dem Platz über Par spielt.

Fotostrecke
Legendäre Golfer: Schwarzer Ritter, goldener Bär

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: