Golfstar Tiger Woods spielt beste erste Runde seit 1999

Die Ryder-Cup-Nominierung scheint ihn zusätzlich zu motivieren: Tiger Woods hat sich beim PGA-Turnier in Newtown nach einer starken Auftaktrunde an die Spitze gesetzt. Die Führung muss er sich allerdings teilen.

Tiger Woods
AFP

Tiger Woods


Nur wenige Tage nach seiner Nominierung für den Ryder Cup hat Golf-Superstar Tiger Woods seine Berufung mit einem starken Auftritt rechtfertigt: Der 42-Jährige liegt nach einer beeindruckenden Auftaktrunde beim PGA-Turnier in Newtown Square (USA) in Führung. Die 62 Schläge auf dem Par-70-Kurs bedeuteten seine beste erste Runde seit 1999 und seine insgesamt stärkste Runde seit mehr als fünf Jahren.

"Es war ein guter Tag", sagte Woods: "Die ersten acht Löcher mit einer Punktzahl von 29 zu schlagen, hat mir sehr geholfen." Der 14-malige Major-Sieger spielte insgesamt sieben Birdies und einen Eagle bei einem Bogey. Einzig der frühere Weltranglistenerste Rory McIlroy konnte mit Woods mithalten. Bei der mit neun Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung blieb der Nordire ebenfalls acht Schläge unter Par.

Woods hatte am Dienstag von US-Teamkapitän Jim Furyk eine der ersten drei Wildcards für den prestigeträchtigen Ryder Cup erhalten und gehört damit zum zwölf Mann starken Team, das vom 28. bis 30. September vor den Toren von Paris seinen Titel erfolgreich verteidigen will. In den vergangenen Jahren hatte Woods mit heftigen Rückenproblemen zu kämpfen, ehe er sich zuletzt mit überzeugenden Leistungen - unter anderem mit einem zweiten Platz bei den PGA Championchips - zurückgemeldet hatte.

bam/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.