PGA Championship Überragender Dufner setzt sich an die Spitze

Den Major-Rekord nur knapp verpasst: Jason Dufner aus den USA hat mit einer 63er-Runde bei der PGA Championship die Führung übernommen. Martin Kaymer liegt fünf Schläge dahinter in aussichtsreicher Position.

Jason Dufner: Knapp einen Rekord verpasst
AFP

Jason Dufner: Knapp einen Rekord verpasst


Hamburg - Jason Dufner blieb am zweiten Tag der 95. PGA Championship mit einer 63er-Runde sieben Schläge unter Par, führt mit insgesamt neun unter Par und insgesamt 131 Schlägen das Leaderboard an - hat aber einen Major-Rekord knapp verpasst: Eine 62er-Runde bei einem der vier Major-Turniere gelang noch keinem Golf-Spieler.

Dufner ist der zwölfte Spieler, dem bei einem Major eine 63 gelang. Immerhin reichte es zu einem neuen Platzrekord auf dem Kurs des Oak Hill Country Club. Hinter dem 36-Jährigen lauert das Trio Adam Schott (Australien), Matt Kuchar (USA) und Jim Furyk (USA/alle 133).

Martin Kaymer brauchte auch am zweiten Tag 68 Schläge. Mit einem geteilten neunten Platz reichte es für Kaymer locker für den Cut. "Ich spiele gut - treffe Fairways und Grüns - und bin zufrieden", sagte Kaymer, dem zwei Birdies gelangen und kein Bogey unterlief.

Ausgeschieden ist dagegen Marcel Siem. Der 33-Jährige konnte sich mit einer 72er-Runde nicht entscheidend verbessern und scheiterte mit 145 Schlägen um zwei Zähler am Cut (143).

Tiger Woods leistete sich auf dem Par-70-Platz vier Bogeys, rettete Par für den Tag und liegt auf einem geteilten 38. Platz. Titelverteidiger Rory McIlroy (Nordirland/140) fiel nach einer 71er-Runde auf den geteilten 28. Rang zurück.

luk

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.