Golf: Woods und McIlroy bei Matchplay-WM früh raus

Golfer Martin Kaymer hat bei der Matchplay-WM in Arizona die erste Runde überstanden - anders als die Superstars Rory McIlroy und Tiger Woods. Ebenfalls beendet ist das Turnier für Marcel Siem. Er scheiterte in einem spannenden Duell an einer ehemaligen Nummer eins.

Rory McIlroy: Viel Frust in Arizona Zur Großansicht
AP/dpa

Rory McIlroy: Viel Frust in Arizona

Hamburg - Erst ging der Schnee, dann flogen die Favoriten raus: Bei der Matchplay-WM in Marana im US-Bundesstaat Arizona sind Rory McIlroy aus Nordirland und Tiger Woods bereits zum Auftakt ausgeschieden. Der Ire Shane Lowry setzte sich gegen den Weltranglistenersten McIlroy mit 1 auf durch, Charles Howell schlug den 14-maligen Major-Gewinner Woods mit 2 und 1.

Martin Kaymer hingegen erreichte die zweite Runde: Der 28-Jährige gewann gegen den Südafrikaner George Coetzee mit 2 und 1. Gegner in der Runde der letzten 32 ist Rafael Cabrera Bello aus Spanien.

Marcel Siem schied nach einem spannenden Duell mit der ehemaligen Nummer eins Luke Donald aus. Der 32 Jahre alte Deutsche unterlag dem Engländer erst am 18. Loch mit 1.

Nach erneutem Schneefall am Donnerstag war die Fortsetzung des Turniers um drei Stunden verschoben worden. Schon am Mittwoch hatten Schneeschauer und starke Winde für den Abbruch der ersten Runde gesorgt. Das Turnier in der Nähe von Kaymers Winterquartier Scottsdale wird im Golf Club in Dove Mountain ausgetragen, es gehen die 64 weltbesten Profis an den Start.

luk/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ach, Pech
wind_stopper 22.02.2013
Zitat von sysopGolfer Martin Kaymer hat bei der Matchplay-WM in Arizona die erste Runde überstanden - anders als die Superstars Rory McIlroy und Tiger Woods. Ebenfalls beendet ist das Turnier für Marcel Siem. Er scheiterte in eine
gehabt. Bei 250 Millionen $$$ von Nike wird sich der junge Mann aus Irland sicherlich nicht lange über sein Ausscheiden ärgern.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Golf
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Ryder Cup: Duelle für die Ewigkeit

Fotostrecke
Legendäre Golfer: Schwarzer Ritter, goldener Bär
Kleines Golf-Lexikon
Par: Für jedes einzelne Loch und jeden Golfkurs ist ein Par definiert. Dieser Wert steht für die Anzahl der Schläge, die der Spieler brauchen sollte, um das Loch, respektive den Kurs zu bewältigen. Hierbei handelt es sich natürlich um Werte für Spitzenspieler. Spielt man also auf einem Kurs, der als Par 72 ausgewiesen ist, eine 70er-Runde, spielt man zwei unter Par.

Hole-in-one: Bezeichnung für das Kunststück, den Ball direkt vom Abschlag ins Loch zu befördern.

Eagle: Zwei Schläge unter Par bei einem Loch

Birdie: Ein Schlag unter Par

Bogey: Ein Schlag über Par

Double Bogey: Zwei Schläge über Par

Triple Bogey: Drei Schläge über Par

Grün: Das Grün ist die kurzgeschnittene Rasenfläche am Ende einer jeden Bahn. Auf dieser befindet sich das Loch.

Fairway: Die Spielbahn zwischen Abschlag und Grün.

Handicap: Gibt die Spielstärke eines Golfers wieder. Je niedriger das Handicap, desto besser der Spieler. Die Zahl gibt die Differenz an, die der Golfer auf dem Platz über Par spielt.