Reaktionen zum Tod von "Rocky" "Urberliner Type, der Schnauze mit Herz verband"

Berlin trauert um "einen Boxer mit großem Herz", der deutsche Box-Präsident spricht von einem "der ehrlichsten Menschen, die ich kannte": Politiker und frühere Kollegen reagieren bestürzt auf den Unfalltod von Graciano Rocchigiani.

Graciano Rocchigiani 2001 in Berlin
REUTERS

Graciano Rocchigiani 2001 in Berlin


Der frühere Boxweltmeister Graciano Rocchigiani ist am Dienstag auf der italienischen Insel Sizilien bei einem Verkehrsunfall gestorben. Der 54-Jährige sei in dem Ort Belpasso bei Catania zu Fuß auf einer Straße unterwegs gewesen und von einem Auto erfasst worden, sagte ein Polizeisprecher. Italienischen Medienberichten zufolge soll am Steuer des Smarts ein 29-Jähriger aus Catania gesessen haben.

Politiker und ehemalige Kollegen trauern um den Ex-Profiboxer. "Wir sind bestürzt und fassungslos", sagte sein Manager Wilfried Sauerland. "Rocky hat nicht nur unseren Boxstall mit seinen Kämpfen geprägt, sondern auch ein großes Publikum mit seinen Kämpfen begeistert. Es hat auch manches Mal zwischen uns gekracht, aber am Ende haben wir immer einen Konsens gefunden." Der deutsche Box-Präsident Thomas Pütz nannte Rocchigiani "einen der ehrlichsten Menschen, die ich kannte".

Fotostrecke

10  Bilder
Fotostrecke: Ganz oben, ganz unten

Michael Müller, der Regierende Bürgermeister von Berlin, erinnerte an "eine Urberliner Type, der Schnauze mit Herz verband". Dem Boxer sei im Leben nicht alles geglückt wie im Ring. "Dennoch hatten ihn die Berliner ins Herz geschlossen, wegen seiner kantigen, manchmal rauen Art. Wir trauern um einen Boxer mit großem Herz."

Ex-Boxer Henry Maske sagte, er und Rocky hätten sich gegenseitig immer "mit Respekt und einer gewissen Freundschaft begleitet". In manchen Momenten hätten sie gemerkt, dass sie grundverschieden seien, sagte Maske im ARD-Magazin "Brisant". "Auf der anderen Seite hatten wir aber eine Ebene, die uns verbunden hat."

Axel Schulz, auch er ein ehemaliger Boxer, sprach bei "Focus Online" von den drei Seiten Rocchigianis: "Den Boxer, den Menschen und den Freund. Alle drei Seiten waren beeindruckend. Ich habe selten so eine ehrliche Haut wie ihn erlebt. Ein toller Typ."

Ex-Boxer Dariusz Michalczewski sagte bei "Bild", er könne die Nachricht vom Tode Rocchigianis nicht glauben. "Er war immer der harte Hund - und dann so etwas!" Tennislegende Boris Becker schrieb bei Twitter: "Ruhe in Frieden, Graciano Rocchigiani!"

aar/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.