Tennisturnier in Hamburg Haas zieht souverän ins Endspiel ein

Die Siegesserie von Thomas Haas geht weiter: Beim Tennisturnier in Hamburg hat der 34-Jährige durch einen Erfolg gegen Marin Cilic das Endspiel erreicht. Jetzt kann er der erste deutsche Titelträger am Rothenbaum seit 1993 werden.

Tennisprofi Haas: Im Endspiel von Hamburg
REUTERS

Tennisprofi Haas: Im Endspiel von Hamburg


Hamburg - Thomas Haas hat beim ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum erstmals in seiner Karriere das Finale erreicht. Der 34-Jährige setzte sich vor 7000 Zuschauern 7:6 (9:7), 6:0 gegen den Kroaten Marin Cilic durch, gegen den er zuletzt in München noch verloren hatte.

"Das ist einer der schönsten Momente meiner Karriere", sagte Haas. "Das ist unfassbar, ich bin überglücklich." Im Finale bekommt Haas es mit dem an Nummer drei gesetzten Argentinier Juan Monaco zu tun, der überraschend den Weltranglistenzehnten Nicolas Almagro aus Spanien 3:6, 6:3, 6:4 besiegte. Durch den Finaleinzug wird sich der Weltranglisten-49. Haas im Ranking um etwa 15 Plätze verbessern.

Haas kann nun als erster Deutscher seit 1993 das Turnier am Rothenbaum gewinnen. Zuletzt war dies dem heutigen Turnierdirektor Michael Stich gelungen. "Das ist das ganz große Ziel", sagte Haas. Insgesamt waren bei dem mit rund einer Million Euro dotierten Sandplatzturnier acht deutsche Spieler am Start.

Fünf Satzbälle abgewehrt

Dabei hatte Haas große Startschwierigkeiten, gleich sein erstes Aufschlagspiel gab er nach zwei Doppelfehlern ab. Und es wurde zunächst nicht besser: Nachdem Cilic 3:0 in Führung gegangen war, schleuderte Haas seinen Schläger auf den Platz. Doch dann kämpfte sich der Deutsche zurück, ehe er beim Stand von 5:6 seinen ersten Satzball abwehrte und sich in den Tiebreak rettete.

Dort ließ Cilic vier weitere Chancen zum Satzgewinn liegen, ehe Haas seinerseits gleich seine erste Möglichkeit nutzte - es war der Knackpunkt der Partie. Selbst von einer Schrecksekunde zu Beginn des zweiten Satzes, als der 13fache ATP-Turniersieger ausrutschte und dabei eine kleine Wunde an der Hand davontrug, ließ sich Haas nicht mehr aus dem Konzept bringen.

Gleich zu Beginn des zweiten Satzes nahm er dem Kroaten das Service zum 2:0 ab. Anschließend war Haas, der zuletzt 2006 am Rothenbaum aufgeschlagen hatte, nicht mehr zu stoppen - und beendete das Match nach 1:56 Stunden.

leh/sid/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.