Handball-Champions-League THW Kiel verliert und hofft

Der THW Kiel hat im Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League eine Niederlage kassiert. Beim ungarischen Klub Pick Szeged unterlag der Bundesligist knapp. Eine gute zweite Hälfte bewahrt Kiel die Hoffnung aufs Weiterkommen.

THW-Profi Cañellas (r.): Niederlage in Ungarn
DPA

THW-Profi Cañellas (r.): Niederlage in Ungarn


Der THW Kiel kann auf den Einzug in das Halbfinale der Handball-Champions-League hoffen. Zwar verloren die "Zebras" das Viertelfinal-Hinspiel beim ungarischen Klub Pick Szeged 29:31 (15:17), doch im Rückspiel am kommenden Sonntag hat der Bundesligist noch alle Chancen aufs Weiterkommen.

Erfolgreichste Werfer in einer spannenden Partie waren Steffen Weinhold (5 Tore) für den THW sowie Dean Bombac (6) für die Gastgeber, die in der Runde zuvor die Rhein-Neckar Löwen aus dem Wettbewerb geworfen hatten. Sollte Kiel ausscheiden, würde das Final-Four-Turnier Ende Mai in Köln bei der sechsten Auflage erstmals ohne einen Bundesligisten stattfinden.

"Wir hatten am Anfang Probleme, sind dann besser ins Spiel gekommen, aber es war schwer in dieser Atmosphäre. Mit den zwei Toren Rückstand können wir zufrieden sein", sagte Kiels Henrik Lundström bei Sky.

Der deutsche Rekordmeister hatte vor allem in der Defensive große Probleme. Weder die 6:0- noch die 3:2:1-Abwehr stellte Szegeds Spielmacher Bombac vor große Probleme. Dazu fehlte zunächst die Unterstützung der Torhüter. Kim Sonne fand nicht zu seiner starken Form, die ihn in den Bundesliga-Duellen mit den Rhein-Neckar Löwen und dem SC Magdeburg ausgezeichnet hatte. Auch der reaktivierte Steinar Ege brachte kaum eine Hand an den Ball. So sahen sich die "Zebras" in der 16. Minute mit einem 6:11-Rückstand konfrontiert.

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Sonne, und in der 54. Minute erzielte Christian Sprenger mit dem 28:27 die erste Kieler Führung. Die Ungarn konterten jedoch und feierten in der Schlussphase einen verdienten Sieg.

mon/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.