Handball Deutschland schlägt Slowenien und gewinnt den Supercup

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat sich den Supercup-Titel gesichert. Durch den Sieg über Slowenien gewann das DHB-Team das Turnier ohne Punktverlust. Deutschland holte den Titel zum siebten Mal - und zum vorerst letzten.

Supercup-Sieger Kohlbacher: Sieben Treffer gegen Slowenien
DPA

Supercup-Sieger Kohlbacher: Sieben Treffer gegen Slowenien


Die deutschen Handballer haben zum siebten Mal den Supercup gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson bezwang Slowenien in Kiel 31:28 (17:11). Damit beendete das DHB-Team das prestigeträchtige Vier-Nationen-Turnier mit drei Siegen aus drei Spielen. Zuvor hatte der WM-Siebte bei der 19. und letzten Ausgabe des Cups Brasilien (29:20) und Serbien (37:26) deutlich besiegt.

Bester deutscher Torschütze gegen Slowenien, das bei der EM im Januar letzter deutscher Vorrundengegner sein wird, war Youngster Jannik Kohlbacher mit sieben Treffern. Die Slowenen belegten mit 4:2 Punkten den zweiten Platz vor Brasilien (2:4) und den punktlosen Serben.

Mit dem Supercup, der aufgrund der erneut schlechten Zuschauer-Resonanz zum letzten Mal ausgetragen wurde, ist das deutsche Team in seine Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen (15. bis 31. Januar 2016) gestartet.

aev/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.