Handball-WM 2015 DHB-Auswahl bleibt Vorqualifikation erspart

Die deutschen Handballer haben Glück im Unglück: Die Vorqualifikation zur WM 2015 bleibt ihnen trotz der verpassten EM-Teilnahme erspart. Der Europäische Handballverband entschied, dass das DHB-Team für die WM-Playoffs gesetzt ist.

Nationalspieler Haaß: DHB-Team für Playoffs gesetzt
Getty Images

Nationalspieler Haaß: DHB-Team für Playoffs gesetzt


Hamburg - Die deutschen Handballer müssen trotz des Scheiterns in der EM-Qualifikation nicht in die Vorqualifikation für die Weltmeisterschaft 2015 in Katar. Das Exekutivkomitee der Europäischen Handball-Föderation (EHF) entschied am Freitag, dass die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) für die WM-Playoff-Spiele aufgrund ihrer Ranglistenposition gesetzt ist.

"Das war eine rein mathematische Entscheidung. Es ging dem Exekutivkomitee darum, die 21 Mannschaften und sechs freien Plätze optimal unter einen Hut zu bekommen. Und Deutschland war die Nummer eins in der Rangliste dieser 21 Mannschaften", sagte EHF-Generalsekretär Michael Wiederer.

Insgesamt 21 europäische Teams meldeten sich für die europäische WM-Vorqualifikation bei der EHF an, in der es um insgesamt sechs Playoff-Plätze geht. 20 Teams spielen nach der Entscheidung der EHF-Exekutive nun von November bis Januar in fünf Vierergruppen fünf Teilnehmer aus. Deutschland ist als sechster Teilnehmer dagegen direkt für die Playoffs im Juni 2014 gesetzt und könnte sich dann mit einem Sieg gegen den noch unbekannten Playoff-Gegner für die WM 2015 in Katar qualifizieren.

"Nach der Enttäuschung mit der verpassten EURO-Qualifikation ist das eine gute Nachricht", sagte Bundestrainer Martin Heuberger: "Aber das hilft uns nicht über unsere aktuellen Probleme hinweg. Wir müssen weiter gemeinsam mit der Liga Lösungen finden, um die Zukunft unserer Nationalmannschaft zu sichern."

Auch DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier zeigte sich zufrieden. "Darüber sind wir froh. Damit können wir unsere ursprünglichen Planungen durchziehen", sagte Bredemeier. Durch die EHF-Entscheidung kann der für Anfang November in Bremen und Hamburg geplante Supercup mit Spielen gegen Schweden, Polen und Ägypten stattfinden. An diesem Wochenende stehen auch die ersten Spiele der WM-Vorqualifikation auf dem Programm.

mib/sid/dpa

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.