Umstrittenes Tor bei EM Slowenien legt Widerspruch gegen Handball-Urteil ein

Der Videobeweis rettete Deutschland gegen Slowenien ein Unentschieden - bringt aber juristischen Ärger. Die Slowenen wollen die Entscheidung des europäischen Handball-Verbands nicht akzeptieren.

Sloweniens Trainer Veselin Vujovic (l.)
AFP

Sloweniens Trainer Veselin Vujovic (l.)


Nach dem abgewiesenen Protest gegen die Wertung des Spiels gegen Deutschland (25:25) hat der slowenische Handballverband Widerspruch eingelegt. Das sagte der Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB), Bob Hanning. "Die Slowenen wollen das Ergebnis mit 25:24 für sich gewertet wissen", sagte der 49-Jährige. "Sie sagen, dass sie ohnehin von den Schiedsrichtern klar benachteiligt worden seien."

Die Führung des DHB berate sich derzeit mit Anwälten über den nochmaligen Einspruch. Auf den Widerspruch der Slowenen reagieren muss der DHB laut Hanning aber nicht. Eine EHF-Kommission wird am Mittwoch eine endgültige Entscheidung in der Sache treffen.

Die Slowenen schöpften damit ihre rechtliche Möglichkeit eines Einspruchs gegen das von der EHF am Dienstagvormittag getroffene Urteil aus. Die DHB-Auswahl hatte am Montagabend beim Remis gegen den WM-Dritten nach dem Einsatz des Videobeweises wegen einer Regelwidrigkeit der Slowenen in letzter Sekunde einen Siebenmeter zugesprochen bekommen, den Tobias Reichmann zum Ausgleich verwandelte.

Die Slowenen stützen ihren Widerspruch darauf, dass das Foul erst nach dem Abpfiff stattgefunden hat. Ihr erster Protest war von der EHF abgewiesen worden.

bam/dpa



insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
TS_Alien 16.01.2018
1.
Man hat das Gefühl, dass der Videobeweis in einigen Sportarten von vielen Beteiligten (Funktionären, Schiedsrichtern, Spielern) lächerlich gemacht werden soll, damit er wieder verschwindet. Beim Handball gibt es in einem Spiel so viele absichtliche Regelverletzungen, dass es geradezu absurd ist, diese eine vermutlich begangene Regelverletzung (selbst das Video gibt das nicht klar her) mit einem Siebenmeter zu bestrafen. Wenn man die Regeln korrekt anwenden würde, würde fast jeder Spieler im Spiel eine rote Karte erhalten. Insofern könnte man auch schreiben: Unter den Ballsportarten ist Handball das Gehen bei der Leichtathletik. Alle betrügen, wo sie nur können. Und die Regeln gelten nur auf dem Papier. Manchmal reichen nur fünf Sekunden, um wieder zu wissen, warum ich einigen Sportarten nichts abgewinnen kann. Handball gehört dazu.
freddygrant 17.01.2018
2. Man sollte auch ...
... im Sport noch fair bleiben. Nach der Leistung der deutschen Manschaft in der ersten Halbzeit konnte diese das Spiel im sportlichen Leistungsvergleich gar nicht mehr gewinnen. Die Entscheidungen der Referees in der zweiten Halbzeit haben dieses Manko dann wieder wett gemacht. So ist das nun mal im Manschaftssport. Früher hieß man das dann einfach "Tatsachenentscheidung"!
K:F 17.01.2018
3. Undisziplinierte Slowenen
Slowenien hat zeitweise mit 5 Toren Vorsprung geführt. Die Deutschen waren in der Partie klar unterlegen. Verloren haben die Slowenen gegen sich slbst. Durch unfaires und überhartes Spiel. Die Hälfte der Spielzeit waren die S.in Unterzahl, wegen Zweiminutenstrafe. Und am Ende dann noch so ein blödes Foul. Kann man nur sagen, selbst Schuld.
mistermoe 17.01.2018
4. Armselig
Slowenien hat ein Bombenspiel gemacht, sich aber eindeutig durch eine grobe Dummheit um den Lohn der Arbeit gebracht. Wenn man das Gesicht des slowenischen Trainers beobachtet hat als Heinevetter ihm das erklärt hat, dann war dem Trainer scheinbar die Regel nicht so ganz geläufig, sonst hätte die Spieler wahrscheinlich diesen Riesen-Fehler nicht gemacht. Jetzt Einspruch an Einspruch zu Reihen ist einfach nur armselig.
neutralfanw 17.01.2018
5.
Mir fällt es schwer Handballspiele anzuschauen. (Ich habe bis vor 4 Jahren häufig Bundesligaspiele live in der Halle erlebt). Mittlerweile frage ich mich, was ist beim Handball eigentlich NICHT erlaubt? Da gehen Hintermannschaften derartig brutal zur Sache, dass die ersten 4 Angriffe in einer 7-Meter-Entscheidung enden. So verschafft man sich Respekt !? Das ist krank. Es wird gefoult, gezogen ...einfach unfair gespielt. Das endet in einer Eskalation. Nein, Danke! Ich habe mich entschieden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.