Ehemaliger THW-Manager Schwenker berät künftig Zweitligist Rostock

Früher gewann er als Manager mit dem THW Kiel reihenweise Titel, nun kehrt Uwe Schwenker ins Handballgeschäft zurück: Künftig wird der 54-Jährige den Zweitligisten Rostock beraten. Angebote von Erstligisten habe er abgelehnt, so Schwenker - weil er nicht aus Kiel wegziehen wollte.

  Uwe Schwenker (Aufnahme von 2011): "Win-Win-Situation"
DPA

Uwe Schwenker (Aufnahme von 2011): "Win-Win-Situation"


Hamburg - Uwe Schwenker kehrt auf die Handballbühne zurück. Der frühere Manager des deutschen Rekordmeisters THW Kiel wird künftig den Zweitligisten HC Empor Rostock beraten. "Ich sehe es als reizvolle Aufgabe an, bei einem ambitionierten Verein etwas aufzubauen", sagte der 54-Jährige der Rostocker "Ostsee-Zeitung". Laut des 54-Jährigen handele es sich um eine "Win-win-Situation".

Schwenker hat sich trotz mehrerer Angebote aus der Bundesliga für den mecklenburgischen Traditionsverein entschieden. "Ich wollte meinen Lebensmittelpunkt nicht verlagern, und Rostock ist von Kiel aus schnell erreichbar", sagte Schwenker der "Ostsee-Zeitung".

Schwenker hatte die ruhmreiche Ära beim THW Kiel begründet und zwischen 1994 und 2009 zwölf Meisterschaften, sechs Pokalsiege und vier Europacuptitel gewonnen. 2009 war er als THW-Manager wegen verschiedener Vorwürfe, unter anderem der Spielmanipulation, zurückgetreten und anschließend angeklagt worden. Nach einem langwierigen Prozess war Schwenker im April dieses Jahres freigesprochen worden. Danach wurde der Kieler auch als möglicher Kandidat für den Managerposten beim Handball-Bundesligisten HSV Hamburg gehandelt.

luk/dpa/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.