Handball Jicha wirft Kiel zum Sieg, Flensburg schlägt Montpellier

13 Tore gegen Madrid: Kiels Filip Jicha war beim Sieg des THW in der Champions League der überragende Spieler. Auch die SG Flensburg-Handewitt gewann ihre Gruppenpartie bei Montpellier HB. Eine Niederlage kassierten hingegen die Füchse Berlin.

Kiels Jicha: 13 Tore gegen Madrid
DPA

Kiels Jicha: 13 Tore gegen Madrid


Hamburg - Titelverteidiger THW Kiel hat in der Champions League der Handballer in der Neuauflage des Finals der vergangenen Saison am siebten Spieltag der Gruppe B Atlético Madrid 31:27 (15:15) geschlagen und mit zehn Punkten Platz zwei hinter den verlustpunktfreien Ungarn von MKB Veszprem gefestigt. Angeführt vom überragenden Filip Jicha (13 Tore) und dem guten Torhüter Andreas Palicka drehte der THW die Partie in der Schlussphase.

Dagegen kassierten die Füchse Berlin ihre zweite Niederlage. Die bereits für das Achtelfinale qualifizierten Berliner unterlagen in der Gruppe D bei HC Dinamo Minsk 24:31 (15:16), bleiben aber mit zehn Punkten Zweiter vor den Weißrussen (9). Allerdings spricht der direkte Vergleich für Minsk, sollten beide Teams am Ende der Gruppenphase punktgleich sein. Spitzenreiter FC Barcelona hatte am Samstag mit dem 36:25 gegen Kadetten Schaffhausen den siebten Sieg im siebten Spiel gefeiert. Die ersten vier Mannschaften einer Gruppe qualifizieren sich für die K.o.-Runde.

Einen wichtigen Auswärtssieg feierte die SG Flensburg-Handewitt. Die ersatzgeschwächte Mannschaft gewann am 7. Spieltag der Gruppe A 27:25 (12:14) bei Montpellier HB und liegt als Dritter mit zehn Punkten hinter dem HSV Hamburg, der punktgleich mit Spitzenreiter Medwedi Moskau (beide 11) ist. In einer von beiden Seiten hart geführten Partie zeigte bei Flensburg Torhüter Mattias Andersson eine überragende Vorstellung und hielt den Auswärtssieg in den Schlusssekunden fest.

luk/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.