Handballer Kim Ekdahl du Rietz Der Aussteiger steigt wieder ein

Von der Weltreise zurück auf die Platte: Kim Ekdahl du Rietz feiert ein Comeback bei den Rhein-Neckar Löwen. Der Ausnahmespieler hatte seine Karriere mit 27 Jahren eigentlich beendet.

Kim Ekdahl Du Rietz
DPA

Kim Ekdahl Du Rietz


Schluss mit Fernreisen und Entspannung: Kim Ekdahl du Rietz kehrt ein halbes Jahr nach seinem Rücktritt vom Profi-Handball zu den Rhein-Neckar Löwen zurück. Der Deutsche Meister und der 28-Jährige haben sich auf eine Zusammenarbeit bis zum Saisonende geeinigt.

Ekdahl du Rietz hatte im vergangenen Sommer im Alter von nur 27 Jahren seine Karriere beendet. Er sagte damals, ihm sei die Lust auf den Profisport vergangen. Anschließend wollte er die Welt bereisen. Sein bis Juni 2018 datierter Vertrag in Mannheim wurde jedoch nicht aufgelöst, sondern ruhte nur.

Die plötzliche Rückkehr von Ekdahl du Rietz hängt auch mit Personalproblemen bei den Löwen zusammen. Nach der Verletzung von Abwehrchef und Spaniens EM-Champion Gedeón Guardiola einigte sich der Klub mit Ekdahl du Rietz darauf, den ruhenden Vertrag bis Saisonende wieder aufzunehmen.

"Das ist wie aus einem Traum"

"Ich kann es kaum glauben, dass ich wieder hier in dieser Halle bin, das ist wie aus einem Traum, ob gut oder schlecht, weiß ich noch nicht", sagte Ekdahl du Rietz lachend vor seinem ersten Training mit den alten Kollegen. "Vor ein paar Tagen war ich noch in Frankreich, dann - zack - in den Zug rein zum alten Leben. Aber ich freue mich riesig."

Mehrfach habe der Verein schon bei dem Weltenbummler angefragt, jedes Mal habe er ohne zu zögern abgesagt. "Aber dann habe ich wohl auch mal erwähnt, wenn jetzt noch etwas sein sollte, dann muss ich wohl zurückkommen, um den Jungs zu helfen." Zwar habe er den Handball nicht sonderlich vermisst und auch das Reisen noch nicht satt. "Aber jetzt hier drei Monate zu sein, das ist auch ein schönes Abendteuer." Es fühle sich alles "verdammt richtig" an.

Der Schwede gilt als fleißiger (Ekdahl du Rietz spricht fünf Sprachen und hat Psychologie studiert) und spezieller Charakter. Bereits 2014 beendete er seine Karriere in der schwedischen Nationalmannschaft. Er teilte damals mit: "Es geht mir darum, die richtige Balance zwischen dem Sport und meinem restlichen Leben zu finden. Es gibt noch anderes als Handball." In Schweden hieß es anschließend, Ekdahl du Rietz verschwende sein Talent.

Auf der Platte ist der Schwede ein Ausnahmespieler. Ekdahl du Rietz verfügt über eine enorme Wurfgewalt und führte die Rhein-Neckar Löwen zu den Meistertiteln 2016 und 2017. Nach dem Triumph im vergangenen Jahr verabschiedete sich der Rückraumprofi unter Tränen von den Fans.

Die werden Ekdahl du Rietz erstmals am Dienstag wieder auf der heimischen Platte sehen können, wenn die Löwen im Pokal-Viertelfinale Leipzig zu Gast haben. "So lange ich mich bis Dienstag verletzungsfrei halte, mache ich mir keine großen Sorgen, dass ich fit genug bin", sagte Ekdahl du Rietz auf die Frage nach seinem Fitnesszustand. Für die Champions League ist er erst ab der Hauptrunde spielberechtigt und muss daher am Samstag im letzten Gruppenspiel gegen Nantes noch zuschauen.

Ob er auch in der kommenden Saison für die Löwen spielen werde, wurde Ekdahl du Rietz noch gefragt. "Nee", schoss es da sehr schnell aus ihm heraus. "Mein Vertrag endet direkt nach dem letzten Saisonspiel."

jan



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
durchschnitt64 02.03.2018
1. Heya Kim..
..schön, dass Du wieder da bist. Ich drück Dir die Daumen, dass Du ohne grössere Verletzung durchkommst, damit Du danach ohne Umweg wieder in Dein richtiges Leben durchstarten kannst..
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.