Handball Karabatic löst Vertrag mit Montpellier auf

Handball-Star Nikola Karabatic verabschiedet sich von seinem Club Montpellier HB. Nach Angaben des Vereins hat der 28-Jährige seinen Vertrag aufgelöst, eine Einigung mit Aix-en-Provence steht offenbar kurz bevor. Wegen der Manipulationsaffäre hatte Karabatic sich zuletzt mit Mitspielern überworfen.

Handballer Karabatic: Weggang aus Montpellier
Getty Images

Handballer Karabatic: Weggang aus Montpellier


Hamburg - Der französische Handball-Star Nikola Karabatic wechselt den Verein. Der frühere Spieler von THW Kiel habe am Donnerstag seinen bis Juni 2016 laufenden Vertrag beim französischen Rekordmeister Montpellier HB aufgelöst, teilte der Club auf der Homepage mit. Der 28-Jährige wolle nun am Freitag bei Aix-en-Provence unterzeichnen, berichten französische Medien.

Wegen der Ermittlungen wegen Spielmanipulationen gegen den Rückraumspieler, dessen Bruder Luka und weitere MHB-Profis hatte sich das Verhältnis zwischen Karabatic und dem Verein in den vergangenen Monaten verschlechtert. Der Olympiasieger hatte deshalb vor einiger Zeit angekündigt, den Club verlassen zu wollen. Zuletzt war sogar eine Rückkehr nach Kiel ins Spiel gebracht worden.

Bei einer weiteren staatsanwaltschaftlichen Anhörung hatte Karabatic am Dienstag die Vorwürfe einer Spiel- oder Wettmanipulation erneut zurückgewiesen. Mehrere Handballer um den zweimaligen Weltmeister stehen im Verdacht, vorige Saison das Liga-Spiel bei Cesson-Rennes (28:31) manipuliert und so Verwandten und Bekannten Wettgewinne von insgesamt knapp 252.000 Euro ermöglicht zu haben.

Gegen sieben damalige MHB-Spieler und sechs weitere Personen sind Strafverfahren wegen Betrugs eingeleitet worden. Ihnen drohen bis zu fünf Jahre Haft und hohe Geldstrafen.

psk/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.