Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

WM-Qualifikation: Schweres Los für Deutschlands Handballer

Bundestrainer Heuberger: "Ein ganz dicker Brocken" Zur Großansicht
Bongarts/Getty Images

Bundestrainer Heuberger: "Ein ganz dicker Brocken"

Losglück sieht anders aus: Deutschlands Handballer müssen sich in der Qualifikation für die WM 2015 mit Polen auseinandersetzen. Das ergab die Auslosung im Rahmen der EM in Dänemark. Bundestrainer Martin Heuberger spricht von einem "ganz dicken Brocken".

Hamburg - Die deutschen Handballer müssen gegen Polen um die Teilnahme bei der WM 2015 spielen. Das ergab die Auslosung am Rande der EM im dänischen Herning. Gegen den vom deutschen Trainer Michael Biegler betreuten Gastgeber der EM 2016 hat die deutsche Mannschaft im Rückspiel Heimrecht. Die Partie soll am 14./15. Juni in Magdeburg stattfinden. Das Playoff-Hinspiel in Polen ist für den 7./8. Juni geplant.

Bereits qualifiziert für die WM vom 17. Januar bis 1. Februar sind Gastgeber Katar, Titelverteidiger Spanien sowie die anderen EM-Halbfinalisten Dänemark, Frankreich und Kroatien.

"Polen ist ein ganz dicker Brocken, aber auch eine große Herausforderung für uns", sagte Bundestrainer Martin Heuberger: "Wir wollen zurück in die Weltspitze, und da gibt es keine Ausreden mehr. Ich bin zuversichtlich, dass wir die schwere Aufgabe meistern werden."

Auch DHB-Präsident Bernhard Bauer sprach von einer "riesigen Herausforderung. Ich bin von der Qualifikation der Mannschaft aber überzeugt", sagte Bauer. Vizepräsident Bob Hanning nannte das Los eine "Herkulesaufgabe". "Wir haben jetzt vier Monate Zeit, uns auf diese Hammerspiele vorzubereiten. Das muss reichen. Die Mannschaft wird sich qualifizieren", sagte Hanning. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Nationalteams hatte Deutschland am 3. November 24:23 für sich entschieden.

"Keiner von uns wollte auf Deutschland treffen", sagte Andrzej Krasnicki, Präsident des polnischen Handballverbandes: "Aber wir werden trotzdem Freunde bleiben." Das deutsche Heimspiel soll auf besonderen Wunsch der DHB-Spitze in Magdeburg ausgetragen werden. "In diesem wichtigen Spiel brauchen wir die Zuschauer. Und in Magdeburg ist die Stimmung richtig gut", sagte Hanning.

aha/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schwarz
hibee 26.01.2014
Da sehe ich schwarz für die WM Qualifikation. Wenn man sieht wie schwach die EM Quali war sehe ich keinen Grund jetzt optimistisch zu sein, zumal die deutsche Nationalmannschaft selten entscheidende Spiele für sich entscheidet. Die Hoffnung ist da aber ich glaub nicht dran.
2. Nicht rumheulen!
pp25 26.01.2014
Sicherlich Polen ist ein sehr schwieriger Gegner. Aber rumheulen bringt nichts! Wer wieder in die Weltspitze will, muss Polen schlagen können!
3. mit diesem Trainer
Andreas58 26.01.2014
niemals
4.
dr.ummer 27.01.2014
Das wird ein spannendes Duell. Beide Mannschaften sind ziemlich wankelmütig. Beide Mannschaften sind gut besetzt und sind immer für eine Überraschung gut - positiv und negativ.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Gastgeber der Handball-Weltmeisterschaften
Jahr Team
2019 Deutschland und Dänemark
2017 Frankreich
2015 Katar
2013 Spanien
2011 Schweden
2009 Kroatien
2007 Deutschland
2005 Tunesien
2003 Portugal
2001 Frankreich
1999 Ägypten
1997 Japan
1995 Island
1993 Schweden
1990 Tschecheslowakei
1986 Schweiz
1982 Deutschland
1978 Dänemark
1974 DDR
1970 Frankreich
1967 Schweden
1964 Tschecheslowakei
1961 Deutschland
1958 DDR
1954 Schweden
1938 Deutschland


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: