Handball: THW Kiel besiegt den HSV Hamburg

THW-Profi Jicha: Acht Tore gegen den HSV Zur Großansicht
DPA

THW-Profi Jicha: Acht Tore gegen den HSV

Erfolg im Top-Spiel: Der THW Kiel hat den HSV Hamburg besiegt und seine Tabellenführung in der Handball-Bundesliga gefestigt. Erst in der Schlussphase konnten sich die Kieler absetzen. Ihr Kapitän Marcus Ahlm hatte zuvor angekündigt, seine Karriere beenden zu wollen.

Hamburg - Meister THW Kiel hat einen großen Schritt Richtung Titelverteidigung gemacht. Der Tabellenführer der Handball-Bundesliga gewann das Prestigeduell gegen den HSV Hamburg 30:27 (13:11) und hat sieben Spieltage vor dem Saisonende vier Punkte Vorsprung auf die Rhein-Neckar Löwen, die am Sonntag beim SC Magdeburg antreten müssen und den Rückstand im Falle eines Sieges wieder auf zwei Zähler verkürzen können.

Vor 10.258 Zuschauern in der ausverkauften Arena entwickelte sich von Beginn an ein sehr intensives Spiel, in dem sich beide Mannschaften viele Ballverluste leisteten. Nach der Umstellung auf eine defensivere Abwehrformation zogen die Gastgeber von 7:7 (19. Minute) auf 12:8 (25.) davon. Der HSV kämpfte sich nach dem Seitenwechsel aber wieder heran und glich zum 18:18 (40.) aus.

Kiel hatte die passende Antwort parat und setzte sich durch Treffer von Dominik Klein, Filip Jicha und dem starken Marko Vujin wieder auf drei Treffer ab. Ein Doppelpack zum 30:26 kurz vor Schluss durch den starken Jicha, mit acht Treffern bester THW-Torschütze, brachte die Entscheidung. Beim HSV traf Domagoj Duvnjak am häufigsten (neunmal).

THW-Kreisläufer Ahlm beendet Karriere

Vor der Partie hatte THW-Kapitän Marcus Ahlm, dessen Abschied aus Kiel schon feststeht, bekanntgegeben, seine Karriere beenden zu wollen. "Ich werde kein Handball mehr spielen, höchstens noch in einer Betriebssport-Liga, das will ich nicht ganz ausschließen", sagte der Schwede den "Kieler Nachrichten". Der 34-jährige Kreisläufer verlässt Kiel nach zehn Jahren Richtung Heimat.

"Meine Familie und ich gehen mit großer Wahrscheinlichkeit nach Malmö, dort habe ich einen Job in der Wirtschaft in Aussicht", sagte Ahlm, der mit dem THW bislang sieben deutsche Meisterschaften, dreimal die Champions League sowie fünfmal den DHB-Pokal gewann. Mit der schwedischen Nationalmannschaft war Ahlm 2002 Europameister geworden.

THW Kiel - HSV Hamburg 30:27 (13:11)
Kiel:
Jicha 8, Vujin 6/3, Toft Hansen 3, Zeitz 3, Ilic 2/2, Klein 2, Palmarsson 2, Sprenger 2, Narcisse 1, Sigurdsson 1
Hamburg: Duvnjak 9, Lijewski 4, Vori 4, Petersen 3, Lindberg 2, Schröder 2, Hens 1, Kraus 1, Lackovic 1
Zuschauer: 10.258 (ausverkauft)
Strafminuten: 4 / 2

ham/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Handball
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
Deutsche Handball-Meister seit 1990
Jahr Club
2014 THW Kiel
2013 THW Kiel
2012 THW Kiel
2011 HSV Hamburg
2010 THW Kiel
2009 THW Kiel
2008 THW Kiel
2007 THW Kiel
2006 THW Kiel
2005 THW Kiel
2004 SG Flensburg-Handewitt
2003 TBV Lemgo
2002 THW Kiel
2001 SC Magdeburg
2000 THW Kiel
1999 THW Kiel
1998 THW Kiel
1997 TBV Lemgo
1996 THW Kiel
1995 THW Kiel
1994 THW Kiel
1993 SG Wallau/Massenheim
1992 SG Wallau/Massenheim
1991 VfL Gummersbach
1990 TV Großwallstadt