Handball-Champions-League Kiel bezwingt Titelfavoriten aus Paris

Großer Erfolg für den THW Kiel: Der Bundesligist hat zum Auftakt der Champions-League-Saison gegen Paris St. Germain gewonnen. Das Star-Ensemble verlor trotz einer starken Leistung von Uwe Gensheimer.


Der THW Kiel hat Topfavorit Paris St. Germain im ersten Spiel der Champions-League-Gruppenphase besiegt. Der deutsche Rekordmeister gewann in der Gruppe A in eigener Halle gegen die Franzosen 29:28 (15:15). Den Siegtreffer erzielte Christian Zeitz, der vor der Saison von KC Veszprém zum Bundesligisten zurückgekehrt war, in der Schlussminute. Der starke Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer konnte die Pariser Niederlage auch mit zehn Toren nicht verhindern.

Die Rhein-Neckar Löwen sind unterdessen mit einem Unentschieden in die Champions League gestartet. Der Deutsche Meister erkämpfte sich in der Gruppe B ein 28:28 (12:13) beim ungarischen Vizemeister Pick Széged. Die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen kam vier Sekunden vor Schluss durch ein Tor von Kim Ekdahl Du Rietz zum Ausgleich.

Die SG Flensburg-Handewitt hatte sich zum Auftakt am Samstag in der Gruppe A ein 24:24 gegen den Vorjahresfinalisten MKB Veszprém erkämpft.

bam/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.