Zweiter Sieg bei der Handball-WM Deutschland lässt Brasilien keine Chance

Auch gegen Brasilien hatte die DHB-Auswahl keine Probleme. Bei der Handball-WM im eigenen Land hat das Team von Trainer Christian Prokop den zweiten Sieg geholt. Erneut überragte Torhüter Andreas Wolff.


Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat nach ihrem klaren Erfolg gegen Korea auch das Team aus Brasilien ohne Mühe bezwungen. In Berlin feierte das Team von Bundestrainer Christian Prokop einen 34:21 (15:8)-Sieg. Bester Werfer der Deutschen war Uwe Gensheimer mit zehn Toren. "Da ist aber noch mehr drin", sagte der Linksaußen.

Wie bereits gegen Korea legte auch gegen Brasilien Keeper Andreas Wolff mit einer starken Torwartleistung die Grundlage für den Sieg. Der 27-Jährige hielt vor allem in den ersten Minuten nahezu jeden Wurf der Brasilianer, einen Ball hielt er sogar mit seiner Hand fest.

"Das war das schönste Spiel, seit ich Bundestrainer bin", sagte Bundestrainer Christian Prokop. "Man hat gemerkt, dass alle Lust darauf hatten." Spielmacher Martin Strobel sagte im ZDF: "Die Basis war eine sehr gute Abwehrarbeit mit einem guten Torhüter. Wir haben es sehr gut gemacht, das zeigt sich im Ergebnis."

Deutschland steht mit nun vier Punkten auf dem ersten Platz der Gruppe A, gefolgt von Russland (drei Punkte). Frankreich kann im Spiel gegen Serbien am Abend (20.30 Uhr) jedoch noch aufschließen. Der nächste Gegner der Deutschen ist Russland, die Partie findet am Montag um 18 Uhr statt (Liveticker SPIEGEL ONLINE).

bka

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hileute 12.01.2019
1. Sehr gut
wieder schwer einzuschätzen wie es gegen gute Mannschaften läuft, Brasilien war erstaunlich schlecht. Was die deutsche Mannschaft verbessern muss sind die vielen leicht verpassten Tore aufs leere Tor oder beim Gegenstoß, da muss man gegen bessere Mannschaften einfach treffen, das ist immens wichtig
tosal 12.01.2019
2. Wolff überragt?
So'n Blödsinn, überragt hat eindeutig die Abwehr - mit einem guten Wolff zwischen den Pfosten. Und zum Warmspielen für die richtigen Gegner war das schon mal richtig gut, was die Defensive gezeigt hat.
tatsachenentscheidung 13.01.2019
3. Müde
Brasilien war doch sehr müde , wir hatten 100% mehr Regeneration—— also bitte locker bleiben
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.