30.000 Euro für den guten Zweck Handballer Ekdahl du Rietz spendet Gehalt

Vor wenigen Wochen war Kim Ekdahl du Rietz von einer Weltreise zu den Löwen zurückgekehrt. Sein Gehalt wolle er spenden. Diese Ankündigung setzt er nun um, bevor er sich auf ein neues Abenteuer begibt.

Kim Ekdahl Du Rietz
imago/Eibner

Kim Ekdahl Du Rietz


Der für den Saisonendspurt reaktivierte Handballstar Kim Ekdahl du Rietz spendet sein Dreimonatsgehalt von den Rhein-Neckar Löwen für einen guten Zweck. Die rund 30.000 Euro werden unter den drei Hilfsorganisationen Aufwind Mannheim, Play Handball und Right to Play aufgeteilt. Das gab der DHB-Pokalsieger bekannt, die Spendenziele wurden bei einer Facebook-Umfrage ermittelt.

Im Sommer 2017 hatte Ekdahl du Rietz im Alter von 27 Jahren seine Karriere zunächst für beendet erklärt. Dem Schweden war zwischenzeitlich die Lust am Profisport vergangen. "Ich liebe den Handball nicht mehr. Ich habe nur gespielt, weil ich es gut kann", sagte er damals. Stattdessen wollte er die Welt bereisen, neue Sprachen lernen und nach Sinnhaftigkeit suchen. Die Löwen holten ihn jedoch Anfang März zurück. Weil den Verein große Personalsorgen plagen, ließ sich Ekdahl du Rietz überzeugen, für den Rest der Saison seinem alten Team zu helfen.

Damals hatte der Rückraumprofi die Frage, ob er auch in der kommenden Saison für die Löwen spielen werde, klar verneint, was als Ankündigung eines endgültigen Karriereendes interpretiert werden konnte. Mitte April war dann aber bekannt geworden, dass Ekdahl du Rietz ab der kommenden Saison für den französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain spielt. Offenbar hat er seine Liebe zum Spiel wiederentdeckt.

sak/sid

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.